CDU-Fraktionschef Stettner

"Rauch tut alles, um an ihrem Amt kleben bleiben zu können"

07.06.2024
Berlin (ots) -

Die CDU im Berliner Abgeordnetenhaus fordert weiter, dass die Präsidentin der Technischen Universität (TU) Berlin, Geraldine Rauch, zurücktritt.

Fraktionschef Dirk Stettner sagte am Freitag im rbb24 Inforadio, wenn jemand in einem solchen öffentlichen Amt einen Post mit einem Hakenkreuz liked, sei das kein entschuldbarer Fehler. "Sie tut tatsächlich alles, um an ihrem Amt kleben bleiben zu können, obwohl der Funken Anstand dazu beitragen sollte, lange zurückgetreten zu sein."

Rauch steht in der Kritik, weil sie antisemitische Posts auf der Internetplattform X, mit einem "Like" markiert hatte. "Ich erwarte, dass die notwendigen Gremien, sich damit intensiv befassen und sehr genau darüber nachdenken, ob diese Dame an diesem Amt wirklich zu halten ist. Ja, ich bin da sehr kritisch, ich glaube aber, dass es der Anstand gebührt, dass sie selber sich zurückzieht und nicht darauf wartet, dass sie durch irgendwelche Verwaltungsabläufe noch ein bisschen im Amt bleiben kann."

Rauch hat sich für den Like entschuldigt und am Donnerstag erklärt, dass sie nicht zurücktreten wird. Zuvor hatte der Akademische Senat die TU-Präsidentin mit einer Stimme Mehrheit aufgefordert, das Amt niederzulegen.

Das komplette Interview: https://ots.de/QwyuTa

Pressekontakt:



Rundfunk Berlin-Brandenburg
rbb24 Inforadio
Chef/Chefin vom Dienst
Tel.: 030 - 97993 - 37400
Mail: info@inforadio.de


Original-Content von: rbb - Rundfunk Berlin-Brandenburg, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen