Malware-Gefahr auf TikTok

Wie man den Konten-Klau verhindert

Redwood City, Kalifornien (ots) -

Von Marco Eggerling, Global CISO bei Check Point Software

Neueste Schlagzeilen berichten von einer Hacker-Kampagne unbekannten Ursprungs, die TikTok-Konten mit hohen Followerzahlen über Malware zu enteignen versucht. Prominente Persönlichkeiten und Kanäle bekannter Fernsehsender berichten, den Zugang zu ihren Accounts verloren zu haben. Dies geschieht offenbar allein durch das Öffnen einer Direct Message (DM), die schädlichen Code enthält - ohne jegliches Zutun der Nutzer.

Bei TikTok habe man zwar bereits Gegenmaßnahmen eingeleitet, doch wer ein Konto besitzt, sollte umgehend die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) einrichten, bevor irgendwelche neuen Nachrichten öffnet werden. Laut aktuellen Berichten wird die Malware durch DMs innerhalb der TikTok-App übertragen, ohne dass ein Download, Klick oder eine Antwort erforderlich ist - das bloße Öffnen der Nachricht reicht aus. Mit der Aktivierung der 2FA wird dem Login-Prozess allerdings ein zusätzlicher Sicherheitsschritt hinzugefügt, wodurch die momentan gemeldeten Kontoübernahmen verhindert werden können.

So können sich Nutzer vor unbefugtem Zugriff schützen:


- Aktivierung der Verifizierungsfunktion bei TikTok: Gehen Sie auf die Sicherheitsseite von TikTok und aktivieren Sie die "Log In With Verification Feature". Dazu müssen Sie Ihre Telefonnummer angeben. Jedes Mal, wenn jemand versucht, sich in Ihr Konto einzuloggen, sendet TikTok Ihnen ein Einmalpasswort (OTP) per SMS, das für den Login benötigt wird.
- Verwendung von einem starken, einzigartigen Passwort: Ein Passwort mit Sonderzeichen oder besser noch, ein Passwort-Manager.
- Verdächtige Aktivitäten sollten sofort gemeldet werden: Wem ungewöhnliche Aktivitäten auf dem eigenen Konto auffallen, sollte diese sofort an support.tiktok.com melden.

In der heutigen digitalen Welt, in der Cyberangriffe immer hinterhältiger werden, ist es unerlässlich, solche zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen. Denn die Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung und die Befolgung grundlegender Sicherheitstipps können Nutzer wirksam vor bekannten und unbekannten Bedrohungen schützen.

Pressekontakt:



Kafka Kommunikation GmbH & Co. KG
Auf der Eierwiese 1
82031 Grünwald
Tel.: 089 74747058-0
info@kafka-kommunikation.de


Original-Content von: Check Point Software Technologies Ltd., übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen