Corporate Volunteering zur Mitarbeiterbindung?

7 Gründe, warum Unternehmen sich sozial engagieren sollten

München (ots) -

Corporate Volunteering gewinnt in der Unternehmenswelt zunehmend an Bedeutung. Dabei stellen sich immer mehr Unternehmen die Frage, ob sich diese zeitliche und monetäre Investition wirklich lohnt. Was einige nicht verstehen: Es geht dabei nicht nur um das Image oder die Erfüllung gesellschaftlicher Erwartungen; vielmehr erkennen immer mehr Firmenleitungen das tiefergehende Potenzial, das in sozialem Engagement verborgen liegt.

"Die Frage nach dem Sinn solcher Investitionen führt zu einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Wert von Corporate Volunteering - nicht nur für die Gesellschaft, sondern auch für die Stärkung der eigenen Belegschaft und die Unternehmenskultur", sagt Niclas Glaser, Experte für soziales Unternehmertum und Mitarbeiterengagement. Nachfolgend beleuchtet er 7 Gründe, warum Unternehmen sich sozial engagieren sollten.

Dank Corporate Volunteering sind Mitarbeiter zufriedener und wechseln weniger ihren Job

Die Mitarbeiter bilden das Fundament eines jeden Unternehmens und ihre Motivation und Bindung sind entscheidend für den Erfolg des Betriebs. Das Corporate Volunteering wird zunehmend als eine wirksame Möglichkeit anerkannt, diese Faktoren nachhaltig zu stärken. Unternehmen, die sich für diesen Weg entscheiden, bieten ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, sich während oder nach ihrer regulären Arbeitszeit ehrenamtlich zu engagieren. Das könnte der Bau eines Spielplatzes, die Renovierung von Einrichtungen für bedürftige Gruppen oder die Teilnahme an einem Clean-Up-Day sein. Verschiedene Non-Profit-Organisationen, die häufig mit einem Mangel an Vollzeit-Ehrenamtlichen und Hilfskräften konfrontiert sind, können so nachhaltig unterstützt werden.

Die positiven Auswirkungen solcher Initiativen auf Unternehmen sind enorm, wie die Berichte der Corporate Volunteering Plattform "lets" zeigen, die Unternehmen bei der Umsetzung solcher Projekte unterstützt. Unternehmen, die lets nutzen, verzeichnen bis zu 10 Prozent mehr Bewerbungseingänge durch die gezielte Kommunikation des Corporate Volunteering in Stellenausschreibungen. Zudem konnte eine Reduzierung der Fluktuationsrate von bis zu 52 Prozent festgestellt werden.

7 Gründe, warum Corporate Volunteering für Unternehmen unerlässlich ist

Dies sind nur wenige Beispiele des Einflusses, den Corporate Volunteering auf ein Unternehmen und die Mitarbeiterbindung hat. Insgesamt ergeben sich 7 wesentliche Gründe:

Grund 1: Attraktivität für Bewerber

Unternehmen, die sich sozial engagieren, werden häufig positiv wahrgenommen und genießen ein besseres Image in der Öffentlichkeit. Die aktive Förderung des Ehrenamts zieht somit oft qualifizierte Bewerber an. Diese sehen das soziale Engagement als Zeichen dafür, dass das Unternehmen sich um mehr als nur Profit kümmert und eine positive Unternehmenskultur pflegt.

Grund 2: Förderung von Teamarbeit und Zusammenhalt

Unternehmerisches Engagement bietet eine einzigartige Gelegenheit für die Mitarbeitenden, außerhalb ihres gewöhnlichen Arbeitsumfeldes zusammenzuarbeiten. Es kann als Teambuilding-Maßnahme genutzt werden, indem Abteilungen oder Teams gemeinsam an einem Freiwilligenprojekt arbeiten und zusammen Gutes bewirken. Das fördert den Teamgeist und den Zusammenhalt innerhalb des Unternehmens.

Grund 3: Entwicklung von Soft Skills

Die Teilnahme an sozialen Projekten bietet Mitarbeitern eine einzigartige Chance, ihre Soft Skills, wie Kommunikation, Zusammenarbeit und Führungsfähigkeiten, auch abseits des regulären Arbeitsalltags zu stärken. Während sie sich aktiv an gemeinnützigen Aktivitäten beteiligen, lernen sie, effektiv mit verschiedenen Menschen zu kommunizieren, kreative Lösungen zu finden und Teams erfolgreich zu leiten. Diese Fähigkeiten sind für ihre berufliche Entwicklung von unschätzbarem Wert. Die Mitarbeiter sehen, dass ihr Arbeitgeber ihnen die Möglichkeit bietet, ihre Fähigkeiten zu entwickeln und einzusetzen und fühlen sie somit wertgeschätzt und unterstützt.

Grund 4: Steigerung des Mitarbeiterengagements

Mitarbeiter, die die Möglichkeit haben, sich für wohltätige Zwecke einzusetzen, fühlen sich oft stärker mit ihrem Unternehmen verbunden. Durch die direkte Beteiligung an sozialen Aktivitäten sehen sie sich nicht nur als Teil des Unternehmens, sondern auch als Teil einer größeren Mission, die über den reinen Geschäftsbetrieb hinausgeht. Das gesteigerte Gefühl der Zugehörigkeit und des Engagements kann sich direkt auf ihre Motivation und Produktivität am Arbeitsplatz auswirken. Wenn Mitarbeiter das Gefühl haben, dass ihr Unternehmen sich um die Gemeinschaft kümmert und eine positive Wirkung hat, sind sie eher bereit, sich für den Erfolg des Unternehmens einzusetzen. Sie identifizieren sich stärker mit den Unternehmenszielen und fühlen sich persönlich verantwortlich für den Beitrag zu deren Erreichung.

Grund 5: Reduzierung der Mitarbeiterfluktuation

Eine starke Unternehmenskultur, die durch Corporate Volunteering gefördert wird, kann dazu beitragen, die Fluktuation von Mitarbeitern zu reduzieren. Mitarbeiter, die diesen sozialen Einsatz schätzen, sind weniger geneigt, das Unternehmen zu verlassen, was die Kosten und den Aufwand für die Rekrutierung neuer Mitarbeiter senkt.

Grund 6: Aufbau einer positiven Unternehmenskultur

Unternehmen, die Corporate Volunteering fördern, schaffen eine positive Unternehmenskultur, die auf Zusammenarbeit, sozialer Verantwortung und gegenseitigem Respekt basiert. Eine solche Kultur trägt wesentlich zur Mitarbeiterbindung bei.

Grund 7: Wertschätzung und Anerkennung

Indem Unternehmen ihre Angestellten aktiv in soziale Projekte einbeziehen, zeigen sie nicht nur Wertschätzung für ihre persönliche Zeit und Mühe außerhalb des Arbeitsplatzes, sondern erkennen auch die Bedeutung ihres sozialen Engagements an. Diese Form der Anerkennung geht über die rein beruflichen Leistungen hinaus und unterstreicht das Verständnis des Unternehmens für die individuellen Werte und Interessen seiner Mitarbeiter. Mitarbeiter fühlen sich nicht nur als Arbeitskräfte, sondern als geschätzte Mitglieder, deren Engagement für soziale Belange aktiv unterstützt und wertgeschätzt wird.

Fazit:

Corporate Volunteering ist somit ein wirkungsvolles Instrument zur Stärkung der Mitarbeiterbindung und zur Förderung einer positiven Unternehmenskultur. Durch die Anerkennung und Wertschätzung des sozialen Engagements ihrer Mitarbeiter zeigen Unternehmen, dass sie nicht nur an ihrem wirtschaftlichen Erfolg, sondern auch an dem persönlichen Wachstum und Wohlbefinden jedes Einzelnen interessiert sind. Diese Investition in die Mitarbeiter zahlt sich langfristig aus. Daher sollten Unternehmen nicht zögern, Corporate Volunteering als festen Bestandteil ihrer Strategie zu betrachten und die Chancen zu nutzen, die sich daraus für die Mitarbeiterbindung und das Unternehmenswachstum ergeben.

Über Niclas Glaser:

Niclas Glaser unterstützt Unternehmen, im Rahmen ihrer Corporate Social Responsibility, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen: Er ist der Geschäftsführer der lets GmbH, die eine Plattform für Corporate Volunteering und Unternehmensengagement betreibt. Dabei umfasst Corporate Social Responsibility eine Reihe an Möglichkeiten, an denen Unternehmen teilhaben können. Von der gewissenhaften Ressourcennutzung über Spenden im Bereich Naturschutz und Bildungsarbeit bis hin zum verantwortungsvollen Umgang mit den eigenen Mitarbeitern können sich Unternehmen sinnvoll einbringen. Weitere Informationen unter: https://www.joinlets.de/

Pressekontakt:



Lets GmbH
Niclas Glaser
Email: wirhelfengerne@joinlets.de
Webseite: https://www.joinlets.de/


Original-Content von: Lets GmbH, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen