Infrastruktur als zentraler Erfolgsfaktor im internationalen Wettbewerb

Strategieprojekt von BIT Ingenieure und MANDAT schafft das Fundament für die nächste Wachstumsphase

Karlsruhe/Dortmund (ots) -


- "BIT Future": Gemeinsames Strategieprojekt mit der MANDAT Managementberatung ist plangemäß abgeschlossen
- Zur Erarbeitung einer neuen Unternehmensvision und -Strategie mit klarer Markenpositionierung wurden viele Bereiche einer kritischen Standortbestimmung unterzogen
- Klare wirtschaftliche und inhaltliche Ziele je Marktsegment identifiziert / bereits im Projektverlauf wurde eine neue Kundengruppe erschlossen

Eine zukunftsfähige Gestaltung von Städten und Innenstädten, Klimawandel und Extremwetterphänomene sowie der transformative Umbau der Industrie in Richtung Klimaschutz haben in den vergangenen Jahren an gesellschaftlicher Relevanz gewonnen. Insbesondere an der lebhaften Debatte über funktionierende Infrastrukturen inklusive einer stabilen Energieversorgung als zunehmend bedeutsamen Wettbewerbsfaktor für den Wirtschaftsstandort Deutschland, werden Herausforderungen und Chancen für die Ingenieurs- und Baubranche deutlich. Ein Schlüsselfaktor, um komplexe Bauprojekte im kommunalen Umfeld erfolgreich abzuwickeln, ist die gleichermaßen effiziente wie effektive Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten.

Um ihr Engagement für Innovation und zukunftsweise Entwicklungen in der Infrastrukturplanung weiter voranzutreiben und Marktpotenziale zu nutzen, hat die BIT Ingenieure AG mit Hauptsitz in Karlsruhe in einem gemeinsamen Strategieprojekt mit der MANDAT Managementberatung die Grundlagen für die nächste Wachtumsphase des Unternehmens gelegt. Die BIT Ingenieure AG arbeitet seit 60 Jahren erfolgreich in Infrastrukturprojekten und beschäftigt deutschlandweit ein Team von rund 200 Mitarbeitenden an sieben Standorten.

Das umfassende Strategieprojekt "BIT Future" mit den Wachstumsexperten der Dortmunder Managementberatung MANDAT wurde jetzt nach rund zwei Jahren plangemäß abgeschlossen. Startpunkt der Zusammenarbeit waren die Erkenntnisse aus dem MANDAT Growth Indicator. Im Kern der gemeinsamen Projektarbeit für profitables Wachstum standen eine kritische Standortbestimmung und die gemeinsame Erarbeitung einer neuen Unternehmensvision und Grundstrategie sowie der Aufbau eines Markenkerns als "Zukunftsgestalter". Es folgten konkrete Ableitungen für sinnvolle Erfolgsmessgrößen und deren Implementierung im Tagesgeschäft. Neben standortübergreifenden Synergien, Schnittstellen und Prozessen sowie der Organisationsentwicklung wurde parallel auch am Aufbau eines durchgehenden Innovationsmanagements gearbeitet.

Mit Abschluss des Projekts hat BIT ein starkes organisatorisches und personelles Fundament geschaffen, interne Abläufe optimiert und die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Standorten intensiviert. Nach dem erfolgreichen Wachstum in den zurückliegenden Jahren ist damit die Basis für neues Wachstum in der Zukunft gestärkt. Insbesondere das systematisch aufgebaute Innovationsmanagement und die Verankerung der Facetten von Nachhaltigkeit in Strategie, Prozessen und Leistungsangebot bietet strukturierte Wachstumschancen für die Zukunft.

Erste Erfolge hatten sich bereits während der Projektzeit ergeben, so wurde mit der Baulanderschließung mit Ernergiekonzept ein neues strategisches Feld erschlossen. Außerdem wurde die Anzahl der Kooperationen mit Hochschulen, Universitäten und Forschungsgesellschaften ausgebaut.

Die Stärkung der Zukunftsfähigkeit bleibt auch künftig ein wesentliches Element der BIT-Agenda und die Arbeit an der "Wachstums-Fitness" wird in unterschiedlichen Bereichen fortgesetzt. Dies schließt ein, weitere Effizienzpotenziale zu realisieren, Erfahrungswissen durch Prozessarbeit zu sichern, ein wachstumswirksames Controlling zu etablieren und die Unternehmens- und Führungskultur weiterzuentwickeln.

Im Einzelnen sind gemäß des neuen Markenkerns "Zukunftsgestalter" neben Wachstum bei Umsatz und Ergebnis u.a. folgende konkrete Wachtumsziele definiert: eine höhere Anzahl an Innovationsprojekten, Neugestaltung der Arbeitsplätze nach New Work-Kriterien, Absicherung eines ausgegeglichenen Frauenanteils im Team sowie eine regelmäßige Messung der Zufriedenheit der Mitarbeitenden.

Dr. Volker Mörgenthaler, Vorstand BIT Ingenieure AG: "Das gemeinsame Projekt 'BIT Future' mit MANDAT hat uns auf ein neues Niveau gehoben. Mit der neu erarbeiteten Wachstumsstragie sind wir nicht nur hervorragend für die Zukunft gewappnet, sondern auch in der Lage, die definierte, erstrebenswerte Zukunft aktiv zu gestalten. Die Klarheit der Workshops mit MANDAT war bemerkenswert und hat eine vertrauensvolle Beziehung zum Projektteam von annähernd 30 Personen aufgebaut. Diese Dynamik hilft uns, unsere Vision und die Strategie nicht nur in der Führungsebene, sondern auch in den einzelnen Teams tief zu verankern."

Fabian Vollberg, geschäftsführender Gesellschafter der Mandat Managementberatung GmbH: "BIT ist ein herausragendes Beispiel dafür, dass es sich auch als erfolgreich gewachsenes Unternehmen lohnt, sich frühzeitig mit der nächsten Wachstumsphase zu befassen. Dass ein erfolgreiches Unternehmen bereit ist, jeden Stein im Unternehmen umzudrehen, ist bemerkenswert und zeigt, dass sich die Verantwortlichen bei BIT nicht auf Erreichtem ausruhen. In der Infastruktur in Deutschland bestehen große Chancen für profitables Wachstum. BIT ist mit einer klaren Vorstellung hinsichtlich Strategie und Markenkern sowie einem starken Leistungsportfolio jetzt sehr gut positioniert, um die bestehenden Chancen im Markt zu nutzen und als 'Zukunftsgestalter' der Erfolgsgeschichte des Unternehmens weitere Kapitel hinzuzufügen."

Über BIT Ingenieure AG:

Über 200 Mitarbeitende engagieren sich, um die besten Lösungen und Planungen im gesamten Spektrum an Ingenieur- und Architektenleistungen für Wasser, Verkehr, Stadt- und Umweltplanung zu erstellen. Mit über 50 Jahren Erfahrungn aus mehr als 1000 laufenden Projekten, verteilt auf sieben Standorte mit Hauptsitz in Karlsruhe, ist die BIT Ingenieure AG in Baden-Württemberg immer in Kundennähe erreichbar und unterstützt bei der Planung und Umsetzung nachhaltiger Lösungen für Infrastruktur und Umwelt.

Über die MANDAT Managementberatung:

Die Mandat Managementberatung GmbH unterstützt Unternehmen dabei, gesund und profitabel zu wachsen. Sie begleitet ihre Klienten sowohl bei der Konzeption und Entwicklung als auch in der Realisierung von Wachstumsinitiativen. Das Team verfügt über branchen- und länderübergreifendes Wachstums-Know-how in den Leistungsfeldern Strategie und Marke, Prozesse und Organisation sowie Vertrieb und Expansion. Dabei kann Mandat auf mehr als 30 Jahre Beratungserfahrung zurückgreifen. In diesem Zeitraum wurden mehr als 600 Projekte für über 250 nationale und internationale Klienten in 19 Ländern realisiert. Schwerpunkt ist dabei der gehobene Mittelstand in der DACH-Region. Mandat hat seinen Standort in Dortmund.

Pressekontakt:



BIT Ingenieure AG
Dr. Volker Mörgenthaler
Tel.: +49 721 96232-10
Mail: volker.moergenthaler@bit-ingenieure.de

Mandat Managementberatung GmbH
Linda Vollberg
Tel.: +49 231 9742-390
Mail: linda.vollberg@mandat.de


Original-Content von: Mandat, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen