NDC Partnership und UNFCCC starten ein Tool zur Unterstützung von Ländern bei der Festlegung der NDC 3.0 und der Beschleunigung der Umsetzung

Bonn, Deutschland (ots/PRNewswire) -

Das NDC Partnership und das Sekretariat des Rahmenübereinkommens der Vereinten Nationen über Klimaänderungen (UNFCCC) starten ein Online-Tool, das Länder dabei unterstützen soll, die Anfang 2025 fälligen national festgelegten Beiträge (Nationally Determined Contributions, NDCs) 3.0 auf einem ehrgeizigen Niveau festzulegen.

Heute haben das NDC Partnership und das UNFCCC-Sekretariat den NDC-3.0-Navigator (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=4188044-1&h=4259409693&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D4188044-1%26h%3D3916764559%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fndcnavigator.org%252F%26a%3Dthe%2BNDC%2BPartnership%2Band%2Bthe%2BUNFCCC%2Bsecretariat%2Blaunched%2Bthe%2BNDC%2B3.0%2BNavigator&a=das+NDC+Partnership+und+das+UNFCCC-Sekretariat+den+NDC-3.0-Navigator) gestartet, ein interaktives Tool, das Länder dabei unterstützen soll, ehrgeizige Ziele für die NDC 3.0 festzulegen und die Umsetzung der nächsten Runde von NDCs, die Anfang 2025 eingereicht werden sollen, zu beschleunigen. Der Navigator wurde mit technischen Beiträgen des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (United Nations Development Programme, UNDP), des World Resources Institute (WRI) und über 30 weiteren Partnern entwickelt.

Der NDC 3.0 Navigator stellt sieben „Wege zu ehrgeizigen und umsetzbaren NDCs" vor und hilft den Entwicklungsländern dabei, national relevante Ansätze für die Ausarbeitung ehrgeiziger NDCs 3.0 zu identifizieren und zu erkunden. Die Länder können das Tool nutzen, um zu prüfen, wie sie ihre NDCs ehrgeiziger gestalten können, indem sie ihre nationalen Prioritäten berücksichtigen und die wichtigsten Umsetzungs- und Finanzierungserfordernisse angehen, um die Einreichungen für 2025 zu optimieren. Der Navigator ist selbstgesteuert und nicht präskriptiv mit Leitfragen, welche die Länder zu den für sie am besten geeigneten Optionen führen. Diese Optionen werden durch Fallstudien und Links zu Leitlinien, Informationsquellen und Unterstützungsmöglichkeiten ergänzt. Als lebendiges Tool wird der Navigator im Laufe der Zeit erweitert und aktualisiert werden, wann immer neue Erkenntnisse und Erfahrungen zur Verfügung stehen.

Der Start des Navigators erfolgt zu einer Zeit, in der die Länder NDCs ausarbeiten, die ehrgeizig genug sein müssen, um das Ziel des Pariser Abkommens, die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen, zu erreichen und gleichzeitig die Widerstandsfähigkeit gegenüber den sich verschärfenden Klimaauswirkungen zu erhöhen. Der erste globale Bestandsaufnahme (Global Stocktake, GST) im Rahmen der COP28 kam zu dem Schluss, dass das Pariser Abkommen zwar nahezu universelle Klimamaßnahmen angestoßen hat, dass aber noch erhebliche Lücken in Bezug auf den Ehrgeiz, das Tempo der Umsetzung und den Zugang zu Finanzmitteln bestehen, die erforderlich sind, um das Pariser Abkommen durch einen gerechten Übergang, der niemanden zurücklässt, umzusetzen.

Auf der Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und der Ergebnisse der GST soll der Navigator die Länder dabei unterstützen, die Ergebnisse der GST in ihren NDCs 3.0 zu berücksichtigen und sicherzustellen, dass sie leicht in Umsetzungs- und Investitionspläne umgesetzt werden können, um die Möglichkeiten der Klimafinanzierung zu erweitern.

Der Start des Navigators fällt mit den UN-Klimatreffen im Juni zusammen, die auch als SB60 oder 60. Sitzung der Nebenorgane der Vertragsstaatenkonferenz der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) in Bonn bekannt sind, wo Ländervertreter und andere Interessengruppen zusammenkommen, um Fortschritte bei wichtigen politischen Themen im Hinblick auf die COP29 in Baku, Aserbaidschan, zu erzielen.

UNFCCC-Exekutivsekretär Simon Stiell sagte: „Die national festgelegten Beiträge können und müssen als leistungsfähige Pläne dienen, um die Volkswirtschaften und Gesellschaften der Länder voranzubringen – mit mehr Arbeitsplätzen, mehr Gleichstellung der Geschlechter, Zugang zu sicherer und erschwinglicher sauberer Energie, weniger Umweltverschmutzung, besserer menschlicher Gesundheit und höherem Lebensstandard. Gemeinsam mit dem UN-System und anderen Partnern haben wir uns darauf konzentriert, wie wir den Parteien, die Hilfe benötigen, praktische Unterstützung bieten können. Der NDC 3.0 Navigator kann dazu beitragen, die Vertragsparteien mit Informationen, anderen Instrumenten und Kontakten in Verbindung zu bringen, die ihnen bei der Entwicklung neuer national festgelegter Beiträge mit Schwerpunkt auf der tatsächlichen Umsetzung helfen könnten."

Der Ko-Vorsitzende des NDC Partnership, Dan Jørgensen, Minister für Entwicklungszusammenarbeit und globale Klimapolitik des Königreichs Dänemark, sagte: „Die globale Bestandsaufnahme, auf der sich die Länder der Welt auf die Abkehr von fossilen Brennstoffen, die Verdreifachung der Kapazitäten für erneuerbare Energien und die Verdoppelung der Energieeffizienz geeinigt haben, hat erneut die dringende Notwendigkeit einer internationalen Zusammenarbeit bekräftigt, um die Ambitionen zu steigern und das Pariser Abkommen umzusetzen. Der NDC 3.0 Navigator hilft Ländern, die Informationen zu erhalten, die sie benötigen, um NDCs zu entwickeln, die mit den Zielen des Pariser Abkommens übereinstimmen und gleichzeitig einen gerechten und ausgewogenen Übergang ermöglichen."

Die Co-Vorsitzende des NDC Partnership, Dr. Jeanne d'Arc Mujawamariya, Umweltministerin der Republik Ruanda, sagte: „Die Ausarbeitung ehrgeiziger NDCs mit Blick auf die Umsetzung ist ein äußerst wichtiges Unterfangen. Wir müssen alle möglichen Wege zu stärkeren NDCs ausloten, welche Länder in die Lage versetzen, ihre Ziele rasch zu erreichen und Investitionen in großem Umfang anzuziehen. Die im NDC 3.0 Navigator vorgestellten Routen werden es den Ländern ermöglichen, ehrgeizige und umsetzbare NDC 3.0-Anträge zu entwickeln, die auf ihre Entwicklungsprioritäten abgestimmt sind. Wir danken dem NDC Partnership für seine Unterstützung bei diesen so wichtigen Bemühungen."

Der NDC 3.0 Navigator hilft Ländern, qualitativ hochwertige und umfassende Anträge auf Unterstützung bei der Entwicklung ihrer NDCs 3.0 an das NDC Partnership zu stellen. Wenn Sie mehr über den NDC 3.0 Navigator erfahren möchten, einschließlich der Frage, wie Sie ihn nutzen oder Inhalte beisteuern können, schauen Sie sich das Tool hier an (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=4188044-1&h=1845150743&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D4188044-1%26h%3D1972445124%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fndcnavigator.org%252F%26a%3Dexplore%2Bthe%2Btool%2Bhere&a=schauen+Sie+sich+das+Tool+hier+an).

Über das NDC Partnership

Das NDC Partnership ist ein globaler Zusammenschluss von mehr als 200 Mitgliedern, darunter mehr als 120 Industrie- und Entwicklungsländer, und fast 100 Institutionen mit dem Ziel, ehrgeizige Klimaschutzmaßnahmen zu ergreifen, die dazu beitragen, das Pariser Abkommen zu erreichen und eine nachhaltige Entwicklung voranzutreiben. Regierungen ermitteln ihre NDC-Umsetzungsprioritäten und die Art der Unterstützung, die erforderlich ist, um diese in umsetzbare Strategien und Programme zu überführen. Auf der Grundlage dieser Anfragen bietet die Mitgliedschaft ein maßgeschneidertes Paket aus Fachwissen, technischer Unterstützung und Finanzierung an. Diese Zusammenarbeit ermöglicht den Entwicklungsländern einen effizienten Zugang zu einer breiten Palette von Ressourcen, um sich an den Klimawandel anzupassen und ihn abzuschwächen und eine gerechtere und nachhaltigere Entwicklung zu fördern.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/2435427/NDC_Logo.jpg (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=4188044-1&h=3584845135&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D4188044-1%26h%3D1174506688%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fmma.prnewswire.com%252Fmedia%252F2435427%252FNDC_Logo.jpg%26a%3Dhttps%253A%252F%252Fmma.prnewswire.com%252Fmedia%252F2435427%252FNDC_Logo.jpg&a=https%3A%2F%2Fmma.prnewswire.com%2Fmedia%2F2435427%2FNDC_Logo.jpg)

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/ndc-partnership-und-unfccc-starten-ein-tool-zur-unterstutzung-von-landern-bei-der-festlegung-der-ndc-3-0-und-der-beschleunigung-der-umsetzung-302169855.html

Pressekontakt:



Caity Pinkard,
Communication Manager,
NDC Partnership Support Unit,
caitlin.pinkard@ndcpartnership.org


Original-Content von: NDC Partnership, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen