Aligner aus dem Onlineshop? Zahnarzt verrät, welche 5 Risiken diese Methode zur Zahnkorrektur birgt

Duisburg (ots) -

Schöne Zähne haben einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft. Deshalb steigt seit einigen Jahren das Interesse von Erwachsenen, ihre Zahnfehlstellungen behandeln zu lassen. Besonders beliebt sind dabei die sogenannten Aligner - Zahnschienen, die nahezu unsichtbar sind und deshalb kaum auffallen. Doch weil die Behandlung mit einigen Kosten verbunden ist, greifen immer mehr Menschen zu einer riskanten Alternative und bestellen Aligner im Internet, ohne vorher einen Zahnarzt besucht zu haben.

Grundlage für die Entscheidung sind meist Gruppierungen in den Sozialen Medien, in denen die erfreulichen Ergebnisse präsentiert werden. Interessenten sollten sich jedoch stets vergegenwärtigen, dass die Darstellungen dort möglicherweise manipuliert wurden. Außerdem darf nicht unterschätzt werden, dass ein Eingriff in die Zahnstellung nicht nur das Erscheinungsbild verändert, sondern auch mit Änderungen im gesamten Kauapparat einhergeht. Welche fünf Risiken von Alignern aus dem Internet ausgehen, wird im nachfolgenden Beitrag erläutert.

Risiko 1: Die Betreuung wird nicht individuell auf den Patienten abgestimmt

Das größte Problem bei Alignern aus dem Onlineshop ist die fehlende Betreuung durch einen Experten. Normalerweise wird der Prozess der Zahnkorrektur engmaschig durch einen speziell geschulten Zahnarzt begleitet, der regelmäßige Kontrollen durchführt und die Zahnschienen gegebenenfalls anpasst. Dadurch gewährleistet er, dass das Endergebnis den Vorstellungen des Patienten entspricht. Bei der Bestellung von Alignern im Internet findet hingegen keine persönliche Betreuung statt. Dadurch kann nicht nur das Ergebnis schlechter ausfallen als erhofft - ohne zahnärztliche Betreuung können sogar Schäden an den Zähnen nicht ausgeschlossen werden.

Risiko 2: Eine umfassende Diagnose fehlt

Die Anfertigung von Alignern in einer Zahnarztpraxis basiert auf zahlreichen Untersuchungen, die vorab durchgeführt werden. So sorgt beispielsweise eine Röntgenaufnahme dafür, dass der begleitende Fachmann eine genaue Vorstellung vom Zustand des zugrundeliegenden Knochengewebes erhält. Für Zahnschienen aus dem Internet sind normalerweise lediglich Zahnabdrücke notwendig. Auf deren Grundlage erfolgt die Anfertigung der Aligner, wobei individuelle Voraussetzungen unberücksichtigt bleiben. Dadurch ist der Behandlungsplan mitunter unvollständig oder womöglich sogar fehlerhaft.

Risiko 3: Unvorhergesehene Komplikationen können nicht behandelt werden

Bei der Behandlung mit Alignern werden transparente Schienen angefertigt, die die Zähne sanft in die gewünschte Position bringen. Nicht immer verläuft dieser Prozess jedoch komplikationsfrei. So finden mitunter unerwünschte Verschiebungen statt, die die Zahnstellung verschlechtern statt zu verbessern. Damit können Schmerzen in den Kiefergelenken und Bissunregelmäßigkeiten sowie schlimmstenfalls Einschränkungen beim Kauen oder Sprechen einhergehen. Wenn die Zahnkorrektur nicht professionell begleitet wird, vergeht einige Zeit, bis die unerwünschte Verschiebung deutlich wird. Anschließend muss sie aufwendig umgekehrt werden, anstatt von Anfang an gegenzusteuern.

Risiko 4: Zähne und Zahnfleisch nehmen Schaden durch die Behandlung

Da Aligner direkt auf den Zahnreihen aufliegen, ist die optimale Passform von entscheidender Bedeutung. Sind sie an manchen Stellen zu eng, kommt es zu schmerzhaften Druckstellen. Zu wenig Platz am Zahnfleisch führt zu Irritationen oder Reizungen. Wird hingegen Druck auf die Wurzeloberflächen ausgeübt, nehmen diese dauerhaften Schaden. Bei der Betreuung durch einen Zahnarzt kontrolliert dieser bereits bei der Anpassung den Sitz der Zahnschiene und nimmt gegebenenfalls Korrekturen vor. Aligner aus dem Netz hingegen passen oft nicht ideal, was zu dauerhaften Schädigungen von Zähnen und Zahnfleisch führt.

Risiko 5: Die Behandlungsergebnisse bleiben hinter den Erwartungen zurück

In vielen Fällen ist das Endergebnis einer Behandlung mit Alignern aus dem Internet nicht so, wie der Patient es sich erhofft hatte, weil die engmaschige Betreuung und damit verbundene feine Anpassungen gefehlt haben. Häufig suchen Patienten anschließend dann doch einen Zahnarzt auf, um das Ergebnis weiter zu optimieren. Insgesamt müssen sie dadurch nicht nur mehr Zeit als geplant investieren, die Kosten übersteigen zudem häufig sogar den Preis, der bei einer Behandlung durch den Zahnarzt angefallen wäre.

Über Dr. Yasin Aktas:

Dr. Yasin Aktas ist Experte für die Zahnheilkunde und setzt die modernsten Methoden der Zahnmedizin ein, um Interessierten eine auf ganzheitliches Wohlbefinden ausgerichtete Behandlung zu bieten. Spezialisiert auf ästhetische Zahnmedizin und Implantologie, verfügt er über mehr als elf Jahre Erfahrung in seinem Fachgebiet. Mehr Informationen unter: https://www.draktas.de/

Pressekontakt:



Dr. Yasin Aktas
E-Mail: info@draktas.de
Webseite: https://www.draktas.de/

Pressekontakt:


Ruben Schäfer
E-Mail: redaktion@dcfverlag.de


Original-Content von: Dr. Yasin Aktas, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen