Promedica Gruppe

Hitzefrei und gut durch den Hochsommer

Essen (ots) -


- Im Hochsommer richtig essen und trinken.
- Für Abkühlung am Tag und in der Nacht sorgen.
- Rechtzeitig den Arzt befragen, wenn Beschwerden auftreten.

Der Sommer naht - und mit ihm die ersten Hitzewellen des Jahres. Gerade ältere Menschen leiden häufig unter hohen Temperaturen. Mit einer Auswahl an Getränken, etwa in Form von Fruchtschorlen, Kräutertee oder Mineralwasser mit einem Schuss Zitrone, Limetten, einem Stück Ingwer und leichter Kost aus saisonalen Früchten, Kartoffeln und Gemüse kommen sie entspannt durch den Tag.

"Um das Trinken nicht zu vergessen, kann man sich zur Erinnerung einen Wecker stellen, Erfrischungen gut sichtbar auf einem Tisch platzieren oder eine der Gratis-Trink-Apps auf das Handy laden. All das erinnert nicht nur ältere und hilfebedürftige Menschen daran, bei Hitze ausreichend Flüssigkeit aufzunehmen, sondern auch ihre Angehörigen", weiß Silke Paslat zu berichten.

Erholung für Körper und Geist

Wenn die Temperaturen steigen, bleiben die Fenster tagsüber am besten geschlossen. Durchzug morgens und abends bringt wohltuende Abkühlung. Bei hochsommerlicher Wärme ist zudem eine längere Mittagsruhe, in Form einer "Siesta", zwischen 12 und 16 Uhr in kühlen Innenräumen empfehlenswert. Wer den sonnigen Tag am liebsten draußen genießt, sollte vorab Sonnenschutz auftragen, einen Hut oder eine Kappe aufsetzen und sich ein schattiges Plätzchen suchen.

Achtsam durch die warme Jahreszeit

"In den Sommermonaten achten unsere darin geschulten Betreuungskräfte besonders auf Beschwerden, die durch hohe Temperaturen ausgelöst werden können", sagt Silke Paslat, Partnerin für Oberhausen und Duisburg bei der bundesweit tätigen Promedica Gruppe.

"Sie weisen darauf hin, immer ausreichend Wasser zu trinken, Anzeichen von Unwohlsein ernst zu nehmen und Familienangehörige, den Hausarzt oder bei schwereren Symptomen sofort den Rettungsdienst anzurufen. Zum Glück kommt dies nur selten vor, denn die Beachtung dieser wenigen Tricks und Regel lassen auch chronisch kranke und hochbetagte Menschen den Sommer genießen, ohne unter hohen Temperaturen zu leiden. Und der Herbst kommt ja auch in diesem Jahr wieder ganz bestimmt und bringt dann kühlere Tage mit", ist sich Paslat sicher.

Über die Promedica24 Gruppe:

Als europäischer Marktführer in der Betreuung hilfebedürftiger Menschen in häuslicher Gemeinschaft erbringt die Promedica24 Gruppe mit über 5.800 Alltagsbetreuenden alle Leistungen aus einer Hand: von der Personalgewinnung in den eigenen Regionalbüros in Polen, Bulgarien und Rumänien über die Sprachausbildung und Schulungsmaßnahmen der Promedica24 Akademie, die Planung der Einsätze, die Anreise mit der firmeneigenen Busflotte bis hin zu einer intensiven persönlichen Betreuung vor Ort. Als Komplettanbieter erfüllt die Promedica24 Gruppe alle erforderlichen Aufgaben zur häuslichen Betreuung von Seniorinnen und Senioren, um den Verbleib in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen und pflegende Angehörigezu entlasten. Mehr als 56.600 Familien aus Deutschland nutzten seit 2005 die Vorteile der häuslichen Rundum-Betreuung. Die Betreuungsleistungen sind durch umfassende Qualitätsstandards sorgfältig abgesichert. Flächendeckend sorgen regionale Partner für den reibungslosen Ablauf. Die Promedica24 Gruppe garantiert hundertprozentige Rechtssicherheit, feste Arbeitsverhältnisse, die uneingeschränkte Legalität der Beschäftigung sowie die Einhaltung sozialrechtlicher Standards.

www.promedica24.de

Pressekontakt:



Steffen Ritter
fokus > p Die Kommunikationsagentur für die Pflegewirtschaft
Friedrichstraße 68
10117 Berlin-Mitte

M +49 160 15 31 796
ritter@fokus-p.de
www.fokus-p.de


Original-Content von: PROMEDICA PLUS Franchise GmbH, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen