Firmenimmobilien

Fit in die Zukunft mit dem ESG ZukunftsCheck der DAL

Mainz (ots) -


- Gewerbeimmobilien sind für die Erfüllung der ESG-Anforderungen entscheidend
- Jede vierte Führungskraft ignoriert die ESG-Risiken der Unternehmensimmobilien
- Analyse von DAL in Zusammenarbeit mit TÜV Rheinland macht schnell und einfach Risiken und Potenziale transparent

Bei der nachhaltigen Transformation von Unternehmen spielen Firmenimmobilien eine entscheidende Rolle: Hohe gesetzliche Anforderungen, strenge Berichtspflichten, eigene ESG-Ziele und der Anspruch von Kundschaft, Partnern, Investoren sowie Mitarbeitenden erfordern strikte Klarheit über Risiken bei den Themen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung. Im schlimmsten Fall droht ein hoher Wert- oder sogar Totalverlust von Gewerbeimmobilien, sie werden zu sogenannten "Stranded Assets".

Scheu vor der Aufgabe

Umso überraschender, dass sich laut einer aktuellen Umfrage der DAL Deutsche Anlagen-Leasing jede vierte für Immobilien verantwortliche Führungskraft noch nicht mit den ESG-Risiken ihrer Immobilien auseinandergesetzt hat. "Die Verantwortlichen", unterstreicht Holger Würk, Geschäftsführer der DAL Real Estate Management GmbH, "scheuen die Komplexität und den vermeintlich hohen Zeitaufwand."

Schnell, einfach, umfassend: ESG ZukunftsCheck der DAL

Mit dem ESG ZukunftsCheck bietet die DAL die passende Lösung. In einem stringenten Prozess, der in nur sechs Wochen und auf Wunsch rein digital umsetzbar ist, liefert das DAL-Expertenteam umfassende Antworten zur Zukunftsfähigkeit der Unternehmensimmobilien. Holger Würk: "Der Prozess ist vergleichbar mit einem Check-up beim Arzt: Wir untersuchen schnell und kompakt, wo die Stärken und Schwachpunkte liegen - und identifizieren Potenziale, wie man die Immobilien fit für die Zukunft macht." Dabei erstellt die DAL in Zusammenarbeit mit Fachleuten von TÜV Rheinland eine umfassende Analyse, die das Gebäude, die Innenräume, das Grundstück und den Standort umfasst. Geprüft werden unter anderem Aspekte wie Barrierefreiheit des Gebäudes, die bauliche und energetische Situation der Immobilie, Alter und Zustand der technischen Ausrüstung, die Möglichkeit zur Nutzung erneuerbarer Energien oder vorhandene Klimarisiken.

Ganzheitlicher Blick auf Potenziale und Risiken

Die Analyse bietet also einen ganzheitlichen Überblick zu den bestehenden ESG-Risiken und -Potenzialen, liefert eine klare Analyse und gibt eindeutige Handlungsempfehlungen als faktenbasierte Entscheidungsgrundlage für die künftige Immobilien- und Unternehmensstrategie.

"Zuerst beginnen wir mit einem digitalen Kick-off", erläutert Holger Würk, "bei dem wir die individuelle Zielsetzung des Kunden oder der Kundin klären. Dann starten wir das Screening aller relevanten Bestandsunterlagen, recherchieren weiterführende Informationen und besichtigen - auf Wunsch auch digital - die jeweiligen Objekte."

Nach der Analyse durch die DAL und TÜV Rheinland folgt umgehend die Ergebnispräsentation, bei der die Risiken genauso wie die Chancen bewertet und ganz konkrete, praxisrelevante Handlungsempfehlungen gegeben werden.

Weitere Informationen zum ESG ZukunftsCheck unter: www.dal.de/zukunftscheck

Über die DAL:

Die DAL ist Verbundpartner der Sparkassen-Finanzgruppe und gehört mit einem begleiteten Transaktionsvolumen von über 2,6 Mrd. Euro pro Jahr zu einem der führenden Spezialisten bei der Realisierung von großvolumigen, assetbasierten Investitionsvorhaben. Im Fokus stehen Projektgeschäfte in den Assetklassen gewerbliche Immobilien, Energieerzeugung und Verteilung, Rail, Aviation und Shipping sowie das IT-Projektgeschäft. Ergänzende Dienstleistungen und Services entlang des gesamten Immobilien-Lebenszyklus, insbesondere für die Entwicklung nachhaltiger Immobilien, runden das Leistungsprofil ab. Hierbei bietet die DAL maßgeschneiderte Lösungen zu allen Themen im Bereich Corporate Real Estate Management und Consulting und begleitet Immobilien-Projekte umfassend - von der Projektvorbereitung über die Planung bis zur Inbetriebnahme und Verwertung.

Pressekontakt:



Michael Schorling
m.schorling@dal.de
+ 49 6131 804-1100

DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG
Emy-Roeder-Straße 2
55129 Mainz


Original-Content von: DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen