Power2Drive Europe

TeleCash from Fiserv bietet gesetzeskonforme E-Ladesäulen-Gesamtlösung

Bad Homburg vor der Höhe/Frankfurt am Main (ots) -

Zukunftssicherer Aufbau und Betrieb von E-Ladeterminals aus einer Hand

Einfaches Stromtanken mit allen gängigen Paymentangeboten

Fiserv mit der Marke TeleCash präsentiert sein E-Mobility-Gesamtkonzept mit Ladesäulen und Payment-Lösungen auf der Power2Drive Europe, Stand: B6.377. Die internationale Fachmesse für Ladeinfrastruktur und Elektromobilität findet vom 19.-21. Juni 2024 in München statt. Händler und andere Geschäfte mit eigenen Parkplätzen oder Parkplatzbetreiber nutzen die Lösung von TeleCash from Fiserv, um eine oder mehrere E-Ladeterminals aufzubauen und zu betreiben. Inklusive gesetzeskonformer Bezahlterminals, beispielsweise einer kosteneffizienten Bezahlstation für mehrere E-Ladesäulen. Das 360°-E-Mobility-Paket von TeleCash berücksichtigt neue Regulierungen wie AFIR.

Gesetzliche Bestimmungen für E-Ladesäulen im Griff

Europaweit gilt jetzt AFIR (Verordnung über den Aufbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe), die die bisherige Ladesäulenverordnung (LSV) in weiten Teilen ersetzt. Betreiber öffentlich zugänglicher Ladesäulen müssen damit punktuelles Aufladen anbieten, also die Möglichkeit, ohne vorherigen Stromvertrag zu laden und zu bezahlen. Entscheidend dabei: Für neu gebaute Ladesäulen ist die punktuelle Kredit- oder Debitkartenzahlung Pflicht, wenn die DC-Ladesäule eine Ladeleistung von 50 kW oder mehr hat. Bei diesen E-Ladepunkten reicht ein QR-Code als elektronisches Zahlungsmittel nicht aus. Wer bereits Terminals mit Debit- und Kreditkartenbezahlangebote von TeleCash (https://www.telecash.de/bezahlloesungen-fuer-e-ladesaeulen/) nutzt, ist auf der sicheren Seite. AFIR schafft wichtige, europaweit einheitliche Regelungen. E-Charging wird einfacher, da zu viele unterschiedliche, oft benutzerunfreundliche Bezahloptionen entfallen.

E-Ladeterminals aus einer Hand: 360°-Konzept mit professionellem E-Mobilitätsnetzwerk

TeleCash from Fiserv bietet ein schlüsselfertiges 360°-Konzept und ein professionelles E-Mobilitätsnetzwerk für den Aufbau und Betrieb einer Ladesäuleninfrastruktur. Damit profitieren Handel, Restaurants oder Dienstleister wie Fitnessstudios von E-Charging-Lösungen ohne Mehraufwand.

5 Schritte zu schnellen und sicheren E-Ladesäulen

1) Analyse, Beratung, und Projektsteuerung

2) Fördermittelakquise

3) Konzeption der physischen Ladesäule und der Hintergrundsysteme bis hin zur Eichrechtskonformität

4) Implementierung und 24/7 Services

5) Bezahldienstleistungen und E-Ladesäulenmanagement für eine 360°-Bezahlfunktion

Kostengünstig: Ein Bezahlpunkt für mehrere Ladesäulen

Mehrere E-Ladesäulen auf einem Parkplatz dürfen von einem zentralen Bezahlterminal angesteuert werden. TeleCash from Fiserv hat hierzu ein Bezahlterminal speziell für Parkplätze im halb-öffentlichen und öffentlichen Bereich entwickelt. Das reduziert vor allem bei größeren Parkplätzen oder Standorten die Investitions- und Betriebskosten. Das Terminal ist mit allen gängigen AC- und DC-Ladesäulen kompatibel und hat eine modulare Bauweise für die Wand- oder Bodenmontage. Eine einfache Installation und individuelle Designs runden diese Lösung ab.

Es ermöglicht das geforderte, einfach zugänglich kontaktlose Zahlen per Kreditkarte oder Girocard über ein Kartenlesegerät und eine Tastatur zur Eingabe der PIN. Neben Bedienkomfort stellt dies ein Plus an Sicherheit dar. Auch alle weiteren gängigen und von Nutzern gewünschten Bezahlfunktionen wie Apple Pay, Google Pay mit dem Smartphone, App-initiierte Zahlungen per Smartphone oder SEPA-Lastschrift sind NFC-basiert oder kontaktlos am E-Ladeterminal von TeleCash from Fiserv möglich. Dadurch sind Anbieter in der Lage, die gesetzeskonforme Bezahlung, Verordnungen wie AFIR oder Authentifizierungsverfahrungen anzubieten. Mit nur einem Terminal lassen sich Zahlungen von mehreren Ladestationen realisieren und verarbeiten

"Wir bieten Händlern einen ganzheitlichen Ansatz und beginnen bei der Analyse, Beratung und Projektsteuerung der E-Ladesäulen - und das sowohl in physischer Form wie auch mit Paymentlösungen. Wir sorgen für die Implementierung sowie die Bezahldienstleistung und Wartung, damit Händler und Kunden keinen Aufwand haben", erklärt Oliver Lohmüller-Gillot, Geschäftsführer bei TeleCash from Fiserv. "Das Bezahlen von E-Ladevorgängen ist damit für Kunden so einfach wie beim Tanken von Verbrennern. Wer Strom tankt, kann mit gewohnten und gängigen Zahlungsmitteln einfach und sicher bezahlen."

***********

Über Fiserv

Fiserv, Inc. (NYSE: FI), ein Unternehmen der Fortune 500, möchte Geld und Informationen in einer Weise bewegen, die die Welt bewegt. Als einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Zahlungsverkehr und Finanztechnologie unterstützt das Unternehmen seine Kunden dabei, erstklassige Ergebnisse zu erzielen, indem es sich für Innovation und Spitzenleistungen in Bereichen wie Kontoverarbeitung, digitale Lösungen für Banken, Lösungen für Issuing- und Acquiring Processing, Zahlungslösungen, Netzwerk-Services, E-Commerce, Händlerakquise und -Betreuung, sowie der cloudbasierten Point-of-Sale- und Business-Management-Plattform Clover® einsetzt. Fiserv ist Mitglied des S&P 500® Index und zählte innerhalb der letzten zehn Jahre neun Mal zu der Fortune® World's Most Admired Companies(TM). Für weitere Informationen besuchen Sie Fiserv.com (https://www.fiserv.com/), TeleCash.de (https://www.telecash.de/) oder folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken, (https://www.linkedin.com/company/telecash) um immer die aktuellen Informationen über das Unternehmen zu erhalten.

Pressekontakt:



Markus Juhrs
Manager Communications EMEA
Fiserv, Inc.
+49 911 9458134
markus.juhrs@fiserv.com

Anna Lewandowski
Senior Digital Campaigns, Content and PR Specialist
TeleCash from Fiserv
+49 69 79331937
anna.lewandowski@fiserv.com

Patrick Rothwell
Senior Manager
Fink & Fuchs AG for Fiserv
+49 611 7413116
fiserv@finkfuchs.de


Original-Content von: Fiserv, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen