PAUL bei LENAs ENERGIEFORUM SY(E)NERGIE

PAUL als Best Practice auf dem Energieforum der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt (LENA) für eine gelingende Energie- und Wärmewende

Magdeburg/Mannheim (ots) -

Mit dem Ziel Synergien nicht nur zu finden, sondern vor allem zu nutzen, vernetzen sich Sachsen-Anhalts Wohnungs- und Energiewirtschaft. Für Energiewende und Klimaschutz nehmen beide eine Schlüsselrolle ein. Eine eng verzahnte Zusammenarbeit der beiden Wirtschaftszweige kann wie ein Katalysator für den Transformationsprozess wirken.

Für Marko Mühlstein, Geschäftsführer der LENA, ist die Wärmewende der "schlafende Riese" in dem größte Potentiale schlummern. Als Unterstützer und Begleiter bewies LENA einmal mehr, dass beide Branchen auf dem richtigen Weg sind. Damit die Wärmewende gelingt, braucht es erfolgreiche Wärme- und Energieleitplanungen, effektive Förderprogramme und den Einsatz der gesamten Bandbreite neuer Technologien sowie anwendbare digitale Lösungen - wie PAUL.

Marko Mühlstein: "Hier auf dem Energieforum haben wir zwar unterschiedliche Sichtweisen - doch wir ziehen alle an einem Strang. LENA wird helfen offene Fragen zu beantworten und den Dialog einbringend moderieren."

Geschäftsführer Maiko Dufner von PAUL war exklusiv als Impulsgeber zum Energieforum geladen. LENA und PAUL kennen sich bereits und PAUL hebt par excellence die Synergien zwischen Wohnungs- und Energiewirtschaft und der Digitalisierung.

Maiko Dufner: "Das waren viele Stunden auf höchstem Niveau eines Branchen-Mix der Zukunft. Großes Lob geht an LENA für die geballte Kompetenz auf dem Forum. Wenn sich diese Leute zusammentun, kann Sachsen-Anhalt die Energiewende in der Wohnungswirtschaft voranbringen. Vor allem mit dem KEDi in Halle ergeben sich hier besondere Voraussetzungen für eine bundesweite Strahlkraft. Getreu dem KEDi-Motto "Zukunft mit Zukunft" steht PAUL für eine einfache anwendbare digitale Lösung für gemeinsam mehr wirksamen Klimaschutz."

Das ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt bietet seit Jahren eine Dialogplattform zum Austausch mit verschiedenen Akteuren aus Gesellschaft, Unternehmen, Verwaltung und Politik. Es werden gemeinsam Lösungen gesucht, um die anstehenden Herausforderungen nachhaltig, wirtschaftlich und mit gesellschaftlichem Nutzen bewältigen zu können.

Das Kompetenzzentrum Energieeffizienz durch Digitalisierung (KEDi) ist ein Strukturwandel-Projekt im Rahmen des Investitionsgesetzes Kohleregionen (InvKG) zur Förderung der Energiewende Deutschlands sowie des Strukturwandels im sachsen-anhaltischen Teil des mitteldeutschen Reviers. Daher ist es in Halle an der Saale in Sachsen-Anhalt ansässig. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz finanziert. Über die lokale Anbindung ist das KEDi eng mit dem Landesministerium für Wirtschaft und Digitales in Sachsen-Anhalt verbunden. Weitere Hintergrundinformationen finden Sie im Projekt-Factsheet: www.kedi-dena.de

Die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt (LENA) ist produkt- und anbieterneutrale Landesgesellschaft. Die LENA steht Unternehmen, Kommunen und Verbrauchern im Land rund um die Themen Energieeffizienz, Energieeinsparung, nachhaltige Energieversorgung und Ressourcenschonung mit Rat und Tat zur Seite. LENA unterstützt Kommunen bei der Kommunalen Wärmeplanung: https://lena.sachsen-anhalt.de/

Die PAUL Tech AG ist Technologieführer und der Spezialist für die digitale Transformation der Immobilienwirtschaft. Als Energieplattform entwickelt das Unternehmen innovative Technologien und Lösungen, um CO2-Emissionen von Immobilien zu minimieren und gleichzeitig ihren Wert zu maximieren. PAUL schafft es mithilfe von Künstlicher Intelligenz Bestandsgebäude klimafreundlich zu machen und das geringinvestiv und ohne Komfortverlust für die Bewohner. Investoren und Betreiber setzen auf PAUL, um ihre Immobilien zukunfts- und wettbewerbsfähig zu machen. Aktuell betreut PAUL über 160 Unternehmen der Immobilienwirtschaft mit über Hundertausende von Wohneinheiten. Mehr über PAUL: www.paul.tech

Pressekontakt:



Kristina Klehr
Pressesprecherin

Theodor-Heuss-Anlage 12, 68165 Mannheim
Telefon +49 621 92100165
E-Mail: kristina.klehr@paul.tech


Original-Content von: PAUL Tech AG, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen