TUI

Starker Auftakt in die Wintersaison 2024/25

20.06.2024
Hannover (ots) -


- Stefan Baumert: "Unsere Markenhotels in Asien und Afrika beflügeln die Nachfrage auf der Fernstrecke"
- Kanaren sind wieder Top-Ziel mit größtem TUI fly Angebot
- Buchungsplus der Türkei erreicht neue Höhen
- Tipp zum Überwintern: die neuen Türkei-Langzeitangebote
- Neues Angebot im Winterparadies Lappland: Arctic Lakeland
- Mehr Buchungskomfort: Moderne Reisebüros und neue Services in der myTUI-App

Das Winterprogramm 2024/25 der TUI Deutschland nimmt Fahrt auf und steckt voller Neuerungen. "Wir starten mit einem außergewöhnlich starken Buchungsauftakt in die Wintersaison 2024/25 und sehen schon heute einen Trend zu exotischen Reisezielen. Asien und Afrika stehen bei uns besonders im Rampenlicht, denn hier eröffnen viele neue TUI Markenhotels. Auch in Zukunft setzen wir auf den Ausbau unserer Hotelmarken als wichtigen Wachstumstreiber", sagte Stefan Baumert, Vorsitzender der TUI Deutschland Geschäftsführung zu Beginn der Pressekonferenz am TUI Campus in Hannover.

Frühbuchertrend und starkes Buchungsplus

Die Wintersaison wird so früh gebucht wie nie zuvor. Der starke Frühbuchertrend beschert TUI aktuell ein zweistelliges Buchungsplus. Frühbucher-Lieblinge sind die eigenen Marken Robinson, RIU und TUI Blue. Die gefragtesten Ziele der TUI Urlauber sind Fuerteventura, Hurghada und Gran Canaria. "Ein echter Knaller ist das Buchungsplus für die Türkei, unser Aufsteigerziel am Mittelmeer in diesem Winter", so Baumert. Überproportionale Zuwächse verzeichnet auch Mallorca.

Kanaren sind Top-Favorit mit vielen neuen Time to Smile Resorts

TUI hat das Winterprogramm in allen Segmenten und Preisklassen ausgebaut mit besonderem Fokus auf die Türkei, Ägypten, Vereinigte Arabische Emirate und Kanarische Inseln. Auf Fuerteventura ist das Vier-Sterne-Hotel TUI Suneo Drago Park neu im Programm für preisbewusste Urlauber. Für Individualisten und Selbstversorger baut TUI die Time to Smile Apartmentresorts auf allen großen Kanareninseln weiter aus. Neu sind auf Lanzarote das Time To Smile Guinate Club in Puerto del Carmen, auf Fuerteventura das Time to Smile Coccoloba im Stadtzentrum von Corralejo, auf Teneriffa das Time to Smile Ohasis Boutique Suites im Ferienort Los Cristianos und auf Gran Canaria die Time To Smile Bungalows Tara, die speziell für Erwachsene konzipiert sind. Die Kanarischen Inseln sind auch das größte Ziel von TUI fly im Winter. Jeder zweite Flug geht auf eine der Inseln mit insgesamt rund 650.000 Sitzplätzen.

Expansion in Ägypten und der Türkei

Ägypten bleibt ein Favorit für den Winterurlaub. Angesagt sind die Reiseziele Hurghada und Marsa Alam, aber auch Sharm el Sheikh wird ausgebaut. Neu sind die Luxushotels Rixos Radamis Sharm el Sheikh und Rixos Golf Villas & Suites Sharm el Sheikh in erster Strandlage. Für die Nilkreuzfahrten werden ab 7. November wieder wöchentliche TUI fly Direktflüge von Düsseldorf nach Luxor aufgelegt. Die Türkei verzeichnet ebenfalls hohe Buchungszuwächse. Mit unschlagbaren Langzeitangeboten ab 1.000 Euro und umfassenden All-Inclusive-Paketen wird die Türkei zum heißesten Tipp für Überwinterer im sonnigen Süden.

Winterzeit ist Fernreisezeit - Asien und Afrika im Rampenlicht

Fernreisen erleben ein kräftiges Buchungsplus, insbesondere Thailand, Malediven, USA und Mexiko. "Wir sehen eine starke Nachfrage nach exotischen Reisezielen. Die größere Flugkapazität im Markt macht exotische Reisen im kommenden Winter preislich attraktiv", sagte Baumert. Asien und Afrika stehen bei TUI im Rampenlicht. Vietnam ist neuer Shootingstar und erlebt einen regelrechten Boom mit einem dreistelligen Buchungsplus. Die Eröffnung des ersten Robinson Nam Hoi An zur Wintersaison stärkt die Entwicklung in Südostasien weiter. Auch Afrika rückt im Winter stärker in den Fokus. Sansibar wird ausgebaut und ist ein neues Ganzjahres-Trendziel. TUI sieht großes Potenzial für die Inselgruppe im indischen Ozean und kündigt einen neuen Robinson Club an, der als Neubau zum Winter 2026/27 eröffnen soll.

Aktuell stützen vier TUI Markenhotels das Wachstum auf Sansibar, darunter die neue TUI Luxushotelmarke The Mora, die vor einer Woche ihr erstes Hotel eröffnet hat. Ganz neues Reiseziel im TUI Winterprogramm ist Gambia. Hier eröffnen pünktlich zur Wintersaison gleich zwei TUI Blue Hotels: Das TUI Blue Tamala mit 140 Zimmern und das neu erbaute TUI Blue Kotu Point mit 84 Zimmern. Die beiden modernen Hotels an der Atlantikküste Westafrikas bieten tropisches Flair und vielfältige kulturelle Eindrücke.

Österreich und Südtirol bleiben Favoriten bei Schneeurlaubern

Bei TUI kommen Kinder im Winter groß raus, denn zwei neue TUI Kids Clubs eröffnen in Österreich. Das persönlich geführte kleine Familienhotel TUI Kids Club Sonngastein in Bad Gastein bietet 42 Zimmer und eine der größten Spiel- und Erlebnishallen Österreichs. Der neue TUI Kids Club Trebesingerhof im Lieser-Maltatal in Kärnten hat die größte Hotel-Wasserrutsche im Ötztal. Auch baut TUI das Angebot in den Top-Skigebieten wie Zillertal, Wagrain und Saalbach/Hinterglemm weiter aus. Schneesichere Regionen sind besonders beliebt wie Les Trois Valles in Frankreich, wo das Chalet des Neiges Hermine im Skiort Val Thorens neu ins Programm kommt. Apartmenturlaub im Schnee kommt bei Familien und Paaren gleichermaßen gut an. Gästeliebling ist das Time To Smile Aparthotel Golden Lodges im Salzburger Land.

Der hohe Norden wird immer beliebter

TUI baut Finnisch Lappland weiter aus und nimmt Arctic Lakeland neu ins Programm. Die finnische Region Kajaani, südlich von Lappland, ist sehr schneesicher und punktet mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Die unberührte Natur in der arktischen Seenplatte kann mit Huskysafaris, Rentierschlittenausflügen und Skitouren erkundet werden. Wöchentliche Direktflüge von Düsseldorf nach Kajaani vereinfachen die Anreise. Ausgebaut werden auch Hotels und Rundreisen in Rovaniemi, Kittilä und Ivalo. TUI bietet Paketbuchungen mit Flügen auch ab Berlin und Düsseldorf nach Rovaniemi und Kittilä sowie von Frankfurt nach Kittilä.

Investition in Reisebüros und in myTUI-App

TUI investiert weiterhin kräftig in ihre Reisebüros. Auch in diesem Geschäftsjahr werden insgesamt 50 Filialen bis Ende September modernisiert und digitalisiert. "Wir setzen auf Wohlfühlatmosphäre, moderne Technik und die Expertise unserer stationären Reiseprofis, um unseren Kunden ein optimales Beratungserlebnis zu bieten", sagte Benjamin Jacobi, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der TUI Deutschland.

Die myTUI-App ist der beliebteste Reisebegleiter der TUI-Kunden. "85 Prozent unserer Gäste nutzen die App bereits. Mit neuen, dynamischen Inhalten und personalisierten Angeboten wird die App immer attraktiver", erklärte Jacobi. Zudem erhalten myTUI-App-Nutzer exklusive Vorteile, wie beispielsweise den neuen Aktionscode mit Ersparnissen von bis zu 300 Euro.

Sonniger Ausblick: TUI erwartet gutes Reisejahr

Die Aussichten für die Sommer- und Wintersaison sind vielversprechend. "Wir legen den Grundstein für weiteres Wachstum durch deutlich ausgebaute Kapazitäten in beliebten Ferienzielen und mit vielen Neueröffnungen eigener TUI Markenhotels. Von TUI Suneo bis The Mora, von Lappland bis Sansibar, TUI hat für jeden etwas dabei", schloss Baumert.

Information und Buchung in allen TUI-Reisebüros oder unter www.TUI.com.

Diese Meldung sowie Bilder finden Sie auch im Pressebereich unter www.tuigroup.com.

Pressekontakt:



Anja Braun, anja.braun@tui.de
Susanne Stünckel, susanne.stuenckel@tui.de


Original-Content von: TUI Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen