DAS FUTTERHAUS

Jeder Tag ist Bürohundetag

Elmshorn (ots) -

Heute ist internationaler Bürohundetag. Zahlreiche Firmen in Deutschland und der ganzen Welt erlauben ihren Mitarbeitenden heute, ihre Hunde mit ins Büro zu bringen. DAS FUTTERHAUS hat jeden Tag Bürohundetag - mit verbindlichen Regeln und einer Bürohundeprüfung, sodass sich auch Nicht-Hundehalter wohlfühlen.

Studien bescheinigen Bürohunden eine positive Auswirkung auf das Arbeitsklima in einer Firma und das Wohlbefinden der Mitarbeitenden. Immer häufiger sind Bürohunde willkommen. Vom Ablauf her läuft es meist so, dass die Mitarbeitenden ihre Hunde einfach mitbringen. Irgendwie soll es dann schon klappen. Aber ganz so einfach ist es nicht. Bürohunde müssen trainiert werden, um den Arbeitsalltag für alle Mitarbeitenden reibungslos zu gestalten. Dazu bedarf es klarer Rahmenbedingungen und Rücksichtnahme aller Beteiligten.

Für das gute Miteinander von Mensch und Tier hat DAS FUTTERHAUS Regeln festgelegt. Dazu gehören das Einverständnis der Kolleginnen und Kollegen, gesundheitliche Aspekte ebenso wie der Grundgehorsam und die Sozialverträglichkeit. Gemeinsam mit einem Hundetrainer werden die Mensch-Hund-Teams geprüft. Klappt alles reibungslos, werden die neuen vierbeinigen Teammitglieder in der Firma herzlich willkommen geheißen - mit eigenem Körbchen und Schild an der Bürotür. "Uns ist es wichtig, auch die Bedürfnisse der Mitarbeitenden ohne Hund wahrzunehmen und natürlich die der Hunde selbst", erklärt Geschäftsführer Andreas Schulz. Eine Hundebeauftragte achtet darauf, dass Mitarbeitende und Hunde zufrieden sind. Heute möchte niemand mehr das Rudel missen.

Pressekontakt:



Fragen beantworten gern:
DAS FUTTERHAUS-Franchise GmbH & Co. KG
Nadine Giese-Schulz, Ricarda Gürne
Tel.: 04121-4397-750 / -755
E-Mail: presse@futterhaus.com


Original-Content von: DAS FUTTERHAUS-Franchise GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen