Cate Blanchett bei Nachhaltigkeitssymposium in Wien

Wien (ots) -

Die international renommierte Schauspielerin, Produzentin und Verfechterin von Menschenrechten und Klimalösungen, Cate Blanchett, ist Stargast beim ÖGNI Nachhaltigkeitssymposium, das am 17. Oktober 2024 in der Hofburg Vienna stattfinden wird. Präsentiert werden außerdem Lösungsansätze für eine nachhaltige Zukunft der Immobilienwirtschaft, die internationale ExpertInnen zuvor in zwei Workshoptagen entwickeln.

„Wenn es um Nachhaltigkeit geht, denken wir an erneuerbare Energien, Elektroautos oder grüne Technologien – aber wir übersehen oft die enormen Auswirkungen, die Gebäude auf unseren CO2-Fußabdruck haben“ erklärt Blanchett zur Rolle der Immobilienwirtschaft für eine nachhaltige Zukunft, „die physische Umwelt – unsere Wohnhäuser, Arbeitsplätze, Orte der Freizeitgestaltung – ist ein enormer Bestandteil dessen, was wir zukünftigen Generationen hinterlassen. Ein erhebliches Potenzial und große Möglichkeiten ergeben sich, wenn wir uns der Macht der gebauten Umwelt bewusst werden, um eine nachhaltige Zukunft zu gestalten.“

Bereits seit Jahren engagiert sich Blanchett für umsetzbare Lösungen im Bereich Klima- und Umweltschutz. Sie ist Mitglied des Earthshot Prize Council und die erste Botschafterin für den Botanischen Garten Wakehurst und die Millennium Seed Bank. Außerdem ist Blanchett ein lebenslanges Mitglied der Australian Conservation Foundation und der Australian Wildlife Conservancy – und produziert seit Kurzem den Audible Original Podcast Climate of Chance.

Über die Veranstaltung: "Sustainability: Turning Intentions into Impact"

Am 16. und 17.10.2024 veranstaltet die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) zum ersten Mal in ihrer Geschichte ein Symposium zu Nachhaltigkeit in der DACH (Deutschland-Österreich-Schweiz) – Region.

Das Symposium steht unter dem Titel „Sustainability: Turning Intentions into Impact” und hat zum Ziel, die Transformation des Gebäudesektors und verwandter Branchen in Richtung Nachhaltigkeit praxisgerecht zu unterstützen.

Die Workshops: Zukunftsthemen im Fokus

In drei Arbeitsgruppen werden Experten und Expertinnen aus den beteiligten Ländern drei der drängendsten Umsetzungsbereiche analysieren und die Machbarkeit, aber auch Forderungen an Gesellschaft und Politik skizzieren.

In einer der Gruppen werden die möglichen Ansatzpunkte für Kreislaufwirtschaft im Immobilienkontext diskutiert. Das Verständnis der Gesellschaft für die Notwendigkeit, die Machbarkeit, die Kosten und der Komfort sind weitere Themen der Arbeitsgruppe.

Das zweite Thema, über das Experten und Expertinnen sprechen werden, ist die Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft. Unter anderem wird auf die Möglichkeiten, die digitale Technologien für die Nachhaltigkeit eröffnen,

näher eingegangen sowie darüber diskutiert, wie sowohl der Komfort als auch das Wohlbefinden der Nutzer:innen mithilfe der Digitalisierung gefördert werden können.

In der dritten Arbeitsgruppe weitet man den Blick von der Immobilie an sich auf die Städte und Gemeinden aus. Damit urbane Räume zukunftsfähig werden, müssen sie eine gute Aufenthaltsqualität gewähren, nachhaltige Mobilität fördern oder beispielsweise eine harmonische Quartiersentwicklung sicherstellen.

Das exklusive Abendevent: Krönender Abschluss in der Hofburg Vienna

Am 17.10.2024 findet die Abschlussveranstaltung in der Hofburg Vienna statt, der Einlass beginnt 17:30 Uhr. Im Rahmen dieser werden die Ergebnisse der Expert:innenrunden präsentiert. Ein moderiertes Gespräch mit Cate Blanchett steht ebenfalls auf dem Programm – ÖGNI Geschäftsführer Peter Engert: „Dass wir eine so hochkarätige Persönlichkeit als Stargast gewinnen konnten, unterstreicht die Bedeutung einer nachhaltigen Transformation."

Zudem erhalten etablierte Firmen der Immobilienwirtschaft sowie ausgewählte Start-Ups aus dem Bereich Nachhaltigkeit die Gelegenheit, ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. Und auch das Networking wird bei Buffettdinner und Drinks nicht zu kurz kommen.

Der Besuch der Veranstaltung ist nur mit Einladung und Anmeldung möglich.

Über die ÖGNI Die ÖGNI, Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft, ist eine NGO (Nichtregierungsorganisation) zur Etablierung der Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienbranche. Im Mittelpunkt der Arbeit der ÖGNI steht die Zertifizierung von nachhaltigen Gebäuden und Quartieren nach dem europäischen Qualitätszertifikat DGNB. Ziel der ÖGNI ist es, den Mehrwert von Gebäudezertifizierungen aufzuzeigen, um umwelt- und ressourcenschonende Gebäude mit hoher wirtschaftlicher und sozialer Effizienz zu schaffen, die über Generationen hinweg flexibel nutzbar sind und sich positiv auf das Wohlbefinden der Nutzer auswirken.

Die ÖGNI wurde 2009 gegründet und ist Kooperationspartner der DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen), deren Zertifizierungssystem übernommen, an Österreich adaptiert wurde und seither stetig weiterentwickelt wird. Die ÖGNI ist als einziges österreichisches Council ein „established member“ des WorldGBC (World Green Building Councils) und bestrebt, das europäische Qualitätszertifikat der DGNB auf internationaler Ebene zu stärken. www.ogni.at

Bildmaterial

Druckfähiges Foto zum Download (https://go.ots.at/tRLsKbcS)

© Credits: Cate Blanchett / CAA Speakers

Kostenfreie Verwendung für redaktionelle Zwecke unter Angabe des Fotocredits.

Weitere Informationen zum ÖGNI Nachhaltigkeitssymposium Finden Sie hier (https://www.ogni.at/symposium)

Pressekontakt:



AD Consult GmbH
Peter Syrch
Geschäftsführung
T: +43 664 4144855
peter.syrch@adconsult.at

Markus Sedlacek, M.A.
Prokurist & Agenturleitung
T: +43 664 1991629
markus.sedlacek@adconsult.at


Original-Content von: ÖGNI - Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen