Škoda erweitert seine Sprachassistentin Laura um ChatGPT

Mladá Boleslav (ots) -

› Digitale Škoda Sprachassistentin Laura nutzt nun auch ChatGPT als Informationsquelle

› Erweiterte Funktionen steigern Alltagskomfort für Škoda Fahrer und liefern wertvolle Informationen für die unterschiedlichsten Situationen

› Strategische Integration der Künstlichen Intelligenz (KI) unterstreicht das Engagement von Škoda Auto für technologische Innovation und Kundenorientierung

Die Integration von ChatGPT steigert den Funktionsumfang der digitalen Škoda Sprachassistentin Laura deutlich. Zusätzlich zu bereits verfügbaren Informationsquellen nutzt die Chat Pro-Funktion des Technologiepartners Cerence Inc. den direkten Draht zum KI-Tool ChatGPT. Sie kann auf diese Weise auch Fragen beantworten, die bislang über das Wissen von Laura hinausgingen. Die Funktion steht ab sofort für die neuen Generationen von Škoda Superb und Kodiaq, den überarbeiteten Octavia sowie Enyaq-Fahrzeuge des Modelljahres 2024 mit der neuen Software-Version 4.0 bereit. Die Sicherheit der Nutzer- und Fahrzeugdaten ist zu jeder Zeit gewährleistet.

ChatGPT und Chat Pro erweitern Lauras Kapazitäten und bieten hohe Datensicherheit

ChatGPT erweitert den Funktionsumfang der Škoda Sprachassistentin Laura und wahrt gleichzeitig strenge Datenschutzstandards. Durch das Update lassen sich jetzt Fragen zu den unterschiedlichsten Themengebieten beantworten. Geht eine Frage über die Kategorien ,Fahrzeug‘, ,Daten‘, ,Wetter‘ ,Nachrichten‘, ,Sport‘ oder ,Aktien‘ hinaus, übernimmt automatisch Chat Pro, das mit ChatGPT verknüpft ist. Greift das System für eine Antwort auf ChatGPT zurück, kündigt Laura dies mit den Worten „Laut ChatGPT …“ an. Die Sprachsteuerung bleibt für den Nutzer unverändert. Über die persönlichen Einstellungen im Infotainmentsystem kann er die Funktion auch deaktivieren. Lediglich in den Enyaq-Modellen, die diese Funktion unterstützen, bleibt sie immer aktiv. Wichtiges Detail: ChatGPT greift weder auf Fahrzeugdaten noch auf persönliche Nutzerinformationen zu. Alle Anfragen erfolgen anonym und werden sofort wieder gelöscht, um das höchste Maß an Datenschutz zu gewährleisten.

Chat Pro unterstützt aktuell vier Sprachen

Mit der Einführung der neuen Konnektivitätsfunktion unterstreicht Škoda seine konsequente Kundenorientierung. Für den kompletten Funktionsumfang von Laura mit ChatGPT benötigen die Nutzer lediglich ein aktiviertes Infotainment Online-Paket. Die Funktion steht für alle Modelle auf Basis der Plattformen MEB GP und MQB EVO bereit, die über die neueste Generation der Infotainmentsysteme verfügen. Dazu zählen auch die neuen Generationen von Škoda Superb und Kodiaq, der aufgewertete Octavia und die Enyaq-Familie ab Modelljahr 2024 mit der neuen Software-Version 4.0. Die Software unterstützt zum jetzigen Zeitpunkt die Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch und Tschechisch.

Pressekontakt:



Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Telefon +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller
Media Relations
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: karel.mueller@skoda-auto.de


Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen