Die Hochschulperle des Monats Juni geht nach Baden-Württemberg

Berlin (ots) -

Die Vorlesung Ausgewählte Kapitel der Modernen Physik hat sich an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg als feste Instanz in der Lehrkräfteausbildung etabliert. Die Vorlesung verfolgt zwei Ziele: Zum einen vermittelt sie fachwissenschaftliche Inhalte der höheren Physik an Lehramtsstudierende. Zum anderen verdeutlicht sie die Relevanz der Thematik für die Arbeit in der Schule und bereitet Lehramtsstudierende darauf vor, diese anspruchsvollen Inhalte zu vermitteln. Für dieses Lehrkonzept, das sowohl fachwissenschaftliche als auch didaktische Physikausbildung berücksichtigt, vergibt der Stifterverband die Hochschulperle des Monats Juni.

Die Hochschulperle des Monats Juni zum Thema "Lehrkräftebildung neu gestalten" geht an die lehramtsspezifische Vorlesung Ausgewählte Kapitel der Modernen Physik, die seit drei Jahren regelmäßig an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg angeboten wird. Die Vorlesung berücksichtigt neben dem fachwissenschaftlichen Interesse an Moderner Physik auch die zu erwartenden fachlichen Anforderungen des gymnasialen Physikunterrichts: Viele der angewandten didaktischen Methoden können von den angehenden Lehrkräften im Unterricht übernommen werden. Damit adressiert die Vorlesung einen gerade im MINT-Bereich hohen Bedarf, neben fachwissenschaftlicher Exzellenz auch erfolgreiche Vermittlung anspruchsvoller Inhalte im Schulunterricht zu fördern.

Mithilfe der sogenannten Kurztexte, die als Begleitmaterial zur Verfügung stehen, unterstützt die Vorlesung die Lehramtsstudierenden über die Studienzeit hinaus auch in der praktischen Ausübung ihres Berufs. Kurztexte fassen Inhalte einzelner Themen der Physik auf zehn bis fünfzehn Seiten zusammen. Sie dienen sowohl als Grundlage zur Vorbereitung auf Vorlesungsbesuche und Abschlussklausur als auch als Handreichung zur Vermittlung dieser Inhalte im fortgeschrittenen Physikunterricht. Die Texte sind auf der Internetseite der Physikdidaktik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg öffentlich zugänglich und kostenlos abrufbar. Damit stehen sie allen Physiklehrkräften im deutschsprachigen Raum zur Verfügung. Zudem handelt es sich bei den Kurztexten um ein andauerndes und kollaboratives Projekt. Geplant ist, die Anzahl der behandelten Themen zu erweitern. Alle sind darüber hinaus eingeladen, Rückmeldung zur Verständlichkeit der Texte zu geben.

"Zukunftsfähige und attraktive Lehrkräfteausbildung sollte die Professionsrelevanz der Studieninhalte stärken, wobei gerade im MINT-Bereich noch Nachholbedarf besteht", so die Jury des Stifterverbandes zu ihrer Entscheidung, die Hochschulperle des Monats Juni an die Lehramtsspezifische Vorlesung zu vergeben. "Wir sehen, dass das Projekt dem Ziel, spezifische fachwissenschaftliche Lehrveranstaltungen für Lehramtsstudierende anzubieten, Rechnung trägt und dabei die angehenden Lehrkräfte auch mit Materialien zur Vermittlung anspruchsvoller Inhalte in ihrem späteren Berufsleben unterstützt."

Weitere Informationen zur lehramtsspezifischen Vorlesung Ausgewählte Kapitel der Modernen Physikfinden Sie unter: https://ots.de/jIhTe8

Hochschulperlen sind innovative, beispielhafte Projekte, die an einer Hochschule realisiert werden. Jeden Monat stellt der Stifterverband eine Hochschulperle vor. Aus den Monatsperlen wird einmal im Jahr per Abstimmung die Hochschulperle des Jahres gekürt.

Im Jahr 2024 sucht der Stifterverband nach Projekten, die zeigen, wie zukunftsfähige und attraktive Lehrkräftebildung aussehen kann. Diese sollen angelehnt an den Masterplan des Stifterverbandes zur Lösung der hier definierten Maßnahmen beitragen www.stifterverband.org/masterplan-lehrkraeftebildung. Einerseits besteht ein massiver Mangel an Lehrerinnen und Lehrern, andererseits werden künftige Lehrkräfte in der aktuellen Ausbildung nur unzureichend auf Herausforderungen im Berufsalltag und der Transformation vorbereitet. An vielen Hochschulen gibt es aber bereits gute Ansätze, um diese Probleme anzugehen - diese Ideen und Konzepte möchte der Stifterverband auszeichnen und sichtbar machen. Bewerbungen und Vorschläge sind jederzeit möglich: https://www.stifterverband.org/hochschulperle

Der Stifterverband ist eine Gemeinschaft von rund 3.500 engagierten Menschen, Unternehmen und Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Ziel seiner Arbeit ist, Bildung und Wissenschaft neu zu denken und zu gestalten, um die Innovationskraft der Gesellschaft nachhaltig zu stärken. Als zentraler Impulsgeber analysiert er aktuelle Herausforderungen, fördert Modellprojekte und ermöglicht deren Verbreitung in vielfältigen Netzwerken. Er vernetzt Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft, entwickelt gemeinsam Ideen und stößt politische Reformen an. In seinem Wirken konzentriert er sich auf zwei Handlungsfelder: Bildung und Kompetenzen sowie Kollaborative Forschung und Innovation. www.stifterverband.org

Pressekontakt:



Peggy Groß
Pressesprecherin des Stifterverbandes
T 030 322982-530
presse@stifterverband.de
www.stifterverband.org

Lehramtsspezifische Vorlesung Ausgewählte Kapitel der Modernen Physik
Thomas Filk
Physikalisches Institut
Universität Freiburg
T 0761 203-5803
thomas.filk@physik.uni-freiburg.de


Original-Content von: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen