OBRIST Group gibt erfolgreichen Abschluss von Due Diligence Prüfung bekannt

Lindau/Deutschland, Lustenau/Austria (ots) -

Die österreichisch-deutsche OBRIST Group, ein führender Entwickler umweltfreundlicher und innovativer Klimatechnologien sowie Antriebs- und Energielösungen freut sich, bekannt geben zu dürfen, vor Kurzem erfolgreich eine umfassende Due Diligence Prüfung durch das Ingenieurs- und Beratungsunternehmen ILF Consulting Engineers abgeschlossen zu haben. Mit Unterstützung durch die Finanzexperten von BDO Austria sowie die Patentanwälte von ETL IP wurden die Machbarkeit der OBRIST-Technologien, die Qualität der Patente sowie das zukünftige Wachstums- und Marktpotenzial der OBRIST Group evaluiert.

Ganzheitliche Due Diligence durch ILF, BDO und ETL IP

Durchgeführt wurde die technische Due Diligence im Zeitraum zwischen dem 19. Jänner 2024 und dem 17. April 2024. Im Rahmen einer ganzheitlichen Due Diligence wurde durch das Prüfungsunternehmen BDO Corporate Finance die wirtschaftliche Situation sowie der potenzielle Unternehmenswert der OBRIST Group eingeschätzt. Die Patentrechtsexperten von ETL IP nahmen zudem die Prüfung des zugrundeliegenden Patentpools sowie der Patentstrategie vor. Aktuell verfügt die OBRIST Group weltweit über 252 angemeldete und 128 vergebene Patente.

131-seitiger Report bestätigt Machbarkeit von OBRIST-Technologie "The Modern Forest" und weltweit erstem klima-positivem Energieträger aFuel

Der ILF-Bericht bestätigt die starke Marktposition der Unternehmensgruppe aus dem Bodenseeraum mit ihren drei Firmenfeldern OBRIST Engineering (OE), OBRIST Powertrain (OP) und OBRIST Technologies (OT). Zudem belegt das 131-seitige Dokument die Machbarkeit der OBRIST-Technologie "The Modern Forest" als Produktionsstätte des weltweit ersten klima-positiven Energieträgers aFuel auf Basis von eMethanol.

Starke wirtschaftliche Entwicklung prognostiziert

Nach Einschätzung der wirtschaftlichen Entwicklung könnte OT bis 2050 mit dem Verkauf von aFuel und cSink-Produkten einen Umsatz in zweistelliger Milliardenhöhe (Angaben in US-Dollar) generieren. Der Antriebsschmiede OBRIST Powertrain wird zudem aufgrund seiner einzigartigen und von der UNIDO ausgezeichneten HyperHybrid-Antriebslösung und deren Kernstück Zero Vibration Generator (ZVG) in den kommenden 20 Jahren ebenfalls eine Umsatzsteigerung in Milliardenhöhe prognostiziert. Auch für den Bereich OE wird weiteres Wachstum vorausgesagt.

Frank Obrist: "Grundlage für Kapitalerhöhung und erste Gigaplant"

Frank Obrist, CEO der OBRIST Group: "Der Abschluss der Due Diligence Prüfung bestätigt unsere strategische Ausrichtung und die Innovationskraft unserer Technologien. Durch diese ganzheitliche Due Diligence sind nun die Grundlagen für die anstehende Kapitalerhöhung sowie die rasche Realisierung der ersten Gigaplant bis zum Jahr 2030 geschaffen."

Pressekontakt:



Weitere Informationen: www.obrist.at

Ansprechpartner für die Presse: Prokurist Thorsten Rixmann,
Global Director Marketing & Communications, Tel. +43 660/5642275,
E-Mail: t.rixmann@obrist.at

Presseagentur: euromarcom public relations, Tel. +49 611 973150,
E-Mail: team@euromarcom.de


Original-Content von: Obrist Group, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen