Brost-Stiftung fördert im "Jahr der Nachricht" lokale Modellprojekte und Newscamps für Schulklassen

Hamburg (ots) -

Die Brost-Stiftung unterstützt die Nachrichtenkompetenz-Initiative #UseTheNews und engagiert sich bei der Entwicklung von lokalen Modellprojekten und Newscamps für Schulklassen. Beide Formate gehören auch zu den Schwerpunkten der Kampagne "Jahr der Nachricht 2024", mit der das Bündnis #UseTheNews vor allem unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf die Gefahren der Desinformation aufmerksam macht und für die Nutzung vertrauenswürdiger Nachrichtenangebote wirbt.

Die Stiftung befürwortet dieses Projekt, da die beiden Konzepte in besonderem Maße dazu geeignet seien, Schülerinnen und Schüler für die Vermittlung von Medien- und Nachrichtenkompetenz zu erreichen. Auch im Ruhrgebiet, das einen regionalen Schwerpunkt in den Aktivitäten der Brost-Stiftung darstellt, sind verschiedene Projekte und Veranstaltungen geplant.

In den sogenannten Modellprojekten kooperieren Schulklassen mit Lokalredaktionen. Die Jugendlichen widmen sich dabei Zukunftsthemen der Region und produzieren zeitgemäße Audio- und Videoformate. Die Newscamps bieten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit in einem Festivalformat aus Bühnen-Programm und Mitmach-Stationen Journalismus und Nachrichten aktiv zu erleben.

"Glaubwürdige und als wahrhaftig akzeptierte Medien sind konstitutiv für eine Demokratie," sagte der Vorstandsvorsitzende der Brost-Stiftung Prof. Bodo Hombach. Hombach wies in diesem Zusammenhang auch auf die soeben von der Brost-Akademie veröffentlichte Publikation "Mission Wahrheit" hin, in dem die Stiftung die zunehmende Entfremdung zwischen dem Informationsjournalismus und Teilen der Bevölkerung aufgreife.

Meinolf Ellers, Geschäftsführer der UseTheNews gGmbH, hob die besondere Bedeutung von Modellprojekten und Newscamps hervor: "Wir wollen Jugendlichen mit UseTheNews zeigen, warum Nachrichten eine direkte Bedeutung für ihr Leben haben. Das gelingt immer dann besonders gut, wenn sie aktiv und auf Augenhöhe mitmachen und ausprobieren können."

Über #UseTheNews

Die Initiative #UseTheNews geht der Nachrichtennutzung und -kompetenz junger Menschen auf den Grund und entwickelt neue Informations- und Bildungsangebote. In einem News Literacy Lab werden auf Basis von Studien des Leibniz-Instituts für Medienforschung neue Nachrichtenangebote konzipiert. Begleitet von Experten der Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW Hamburg) konzipiert die Initiative unter dem Titel Open News Education (ONE) außerdem auch digitale Unterrichtsmaterialien und Fortbildungen für Lehrkräfte. Initiiert wurde #UseTheNews von der Deutschen Presse-Agentur dpa und der Hamburger Behörde für Kultur und Medien. Unterstützt wird das Projekt von einem Kuratorium aus namhaften Persönlichkeiten aus Medien und Politik. Im Mai 2022 wurde die Initiative auf eine rechtsgültige Basis gestellt und in die UseTheNews gGmbH überführt. #UseTheNews hat Partner in den Niederlanden, der Schweiz und Österreich, die die Initiative in diesen Ländern vorantreiben.

Weitere Infos zum "Jahr der Nachricht":

https://www.usethenews.de/de/jahr-der-nachricht-2024

Über die Brost-Stiftung

Die Brost-Stiftung mit Sitz in Essen wurde 2011 in Erfüllung des testamentarischen Willens von Anneliese Brost gegründet. Nach ihrem Willen fördert die Brost-Stiftung heute Projekte mit Schwerpunkt in den Bereichen Kunst und Kultur, Jugend- und Altenhilfe, Volks- und Berufsbildung, öffentliches Gesundheitswesen und öffentliche Gesundheitspflege, Wohlfahrtspflege sowie mildtätige Zwecke. Der Fokus liegt dabei auf dem Ruhrgebiet, der Heimat von Anneliese Brost, dessen Identität gestärkt werden soll. Ziel der Stiftung ist, durch Kooperation das Miteinander und die anpackende Selbsthilfe im Ruhrgebiet zu unterstützen. Durch die Förderung wissensbasierter, konzeptionsstarker und zukunftsweisender Projekte, soll eine Wirkung über das Ruhrgebiet hinaus erzielt werden.

Weitere Infos zur Stiftung unter https://broststiftung.ruhr/

Pressekontakt:



Pressekontakt:


UseTheNews gGmbH / dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Jens Petersen
Leiter Konzernkommunikation
Telefon: +49 40 4113 32843
E-Mail: pressestelle@dpa.com


Original-Content von: UseTheNews gGmbH, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen