Frankfurter Buchmesse und die Revolution des Lektorats

Weniger Verwaltung, mehr Zeit für gute Texte

© Kai Kraehmer / kladde, the creators GmbH /

Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/149163 /

Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Scriptbakery AI in der kladde, the creators GmbH"


Frankfurt/Freiburg (ots) - Der neue, einfache Lektor:innen-Alltag: Freiburger Start-up präsentiert nach Testphase neue Software zur Manuskriptannahme, -verwaltung und intelligenter Textanalyse auf der Frankfurter Buchmesse

Mit der Software Scriptbakery können Verlage Manuskripte effizient annehmen und verwalten. Durch die automatisierten Workflows werden weniger Manuskripte ungelesen abgelehnt. Dabei sparen Verlage zeitliche, finanzielle und ökologische Ressourcen. Die integrierte Textanalyse ALINEA® legt den Grundstein für die Bewertung des Manuskripts durch Lektor:innen. In den letzten Monaten wurde die Software in ausgewählten Verlagen erfolgreich getestet und wird nun im Rahmen der Frankfurter Buchmesse präsentiert.

Scriptbakery ist von Anfang an mit dabei! Schon bei der Einsendung laden Autor:innen ihre Manuskripte in der Scriptbakery eines Verlages hoch. Im Anschluss wird das Manuskript im eigenen Cloud-System gespeichert, sodass alle Beteiligten von überall Zugriff darauf haben. Entscheiden sich Lektor:innen für ein Manuskript, können auch Absprachen und Korrekturen dort mit den Autor:innen und Kolleg:innen geteilt werden. So arbeitet das ganze Team zentral an einem Ort zusammen - transparent und übersichtlich!

Mithilfe dem intelligenten Analyse-Tool ALINEA® kann Scriptbakery die Manuskripte einfach und schnell interpretieren. ALINEA® bedient sich dabei an einem Wörterbuch mit über 200.000 Einträgen und kann damit 150 linguistische Merkmale und sieben Grundemotionen über das gesamte Manuskript hinweg erfassen. Im Anschluss ordnet sie die Texte inhaltlich ein, sodass die Grundlage für die Einschätzung des Manuskripts durch Lektor:innen gelegt ist. Auch diese Daten werden im System gespeichert und können über die Cloud verwaltet werden.

Klimaschutz, Kostenreduktion und Diversität

Scriptbakery und ALINEA® sind schnell implementierbar, direkt nutzbar und bringen viele Vorteile mit sich. Durch die digitale Erstanalyse haben Lektor:innen einen besseren Überblick über die Qualitäten eines Textes. Gleichzeitig sparen sie Zeit, die sie für die Sichtung einer größeren Anzahl Manuskripte nutzen können. So erhalten mehr talentierten Autor:innen eine Chance.

Dabei sparen Verlage zusätzlich Kosten: Ein durchschnittlicher, mittelständischer Verlag erhält ungefähr 200 Manuskripte pro Monat. Schon durch ineffizientes Manuskript-Annahme-Management entstehen hier Kosten von etwa 4.500EUR. Durch fehlende Ressourcen werden dann bis zu 98 % der Manuskripte ungelesen abgelehnt. Um alle Manuskripte zu lesen, müsste der Verlag mindestens 27.000EUR und viel Zeit investieren. Mit Scriptbakery reduzieren sich diese Kosten entsprechend des verlagsspezifischen Preises für das Tool.

Scriptbakery kommt außerdem ganz ohne Papier aus und schützt damit das Klima. Die digitale, automatisierte Annahme und Verwaltung rettet so nicht nur Bäume, sondern spart auch Wasser. Zudem reduziert sich der CO2-Verbrauch eines Verlages in diesem Zuge um mehrere Tonnen pro Jahr.

Letztlich bringt ALINEA® mehr Diversität in die Literaturwelt. "ALINEA® ist vorurteilsfreier, weil sie rein datenbasiert agiert. Herkunft, Aussehen, Geschlecht und kulturelle Zugehörigkeit der Autor:innen spielen im Analyseprozess keine wertende Rolle", erläutert Lisa Helmus, Lektorin des kladdebuchverlages. Darüber hinaus erhalten durch die gesparte Zeit mehr Autor:innen ihren Raum im Arbeitsalltag von Lektor:innen, die es verdienen, gehört und gedruckt zu werden. Zusätzlich kann Scriptbakery nach diversen Stimmen selektieren. So ist es Verlagen möglich, das Verlagsprogramm bewusst diverser zu gestalten.

Die Revolution der Verlagsbranche

Scriptbakery wurde vom Team des Freiburger Unternehmens kladde, the creators, zu dem auch der Verlag kladdebuchverlag gehört, entwickelt. "Unser Tool funktioniert auf Basis aktuellster sprachwissenschaftlicher Erkenntnisse", erklärt Tony Franzky, Head of Software Development. "1,7 Millionen Datensätze zu schon bestehenden Werken der Literatur und Ergebnisse aus 200 Jahren Sprachforschung dienen als Grundlage für die digitale Analyse", so Franzky weiter. Kombiniert mit ihren Kenntnissen der Verlagsbranche und deren Anforderungen an die aktuelle Zeit, setzt es sich der junge Verlag zum Ziel, den Alltag von Lektor:innen zu erleichtern und die Verlagsbranche zu revolutionieren.

Weitere Informationen unter www.scriptbakery.de (http://www.scriptbakery.de/). Für Fragen steht Ihnen das Team von Scriptbakery AI gerne zur Verfügung.

Pressekontakt:



scriptbakery c/o kladde, the creators GmbH
Sasbacherstr. 2 79111 Freiburg
hallo@scriptbakery.de
Tel.: +49 (0) 160 97549816 (Patrick Kaiser)


Original-Content von: Scriptbakery AI in der kladde, the creators GmbH, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK