Innovationspreis KONKRET 2024

Lilly Deutschland Stiftung würdigt Fortschritte in der Gesundheitsversorgung

Bad Homburg (ots) -

Die Lilly Deutschland Stiftung hat am 4. Juli 2024 den "KONKRET-Preis für innovative Versorgung" an drei Projekte verliehen: Ein appbasiertes Alarm-System zur Ersthilfe bei Herz-Kreislaufstillstand, Schulungen zu hitzebedingten Gesundheitsgefahren für ältere Menschen und ein Projekt zur Vermittlung von Gesundheitsthemen an Grundschulkinder. Alle Preisträger:innen leisten einen besonderen Beitrag für eine bessere Gesundheitsversorgung und zeigen, wie man getreu dem Stiftungsmotto "Gesundheit weiterdenken" kann.

Oliver Stahl, Vorstandsvorsitzender der Lilly Deutschland Stiftung, betonte in seinen Eröffnungsworten zur Preisverleihung die Bedeutung des Engagements für eine bessere Gesundheitsversorgung: "Mit dem KONKRET-Preis zeichnen wir Menschen aus, die sich mit Lösungen für eine bessere Versorgung engagieren und möchten diese in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Die kreative Vielfalt und das breite Themenspektrum der zahlreichen Bewerbungen waren auch dieses Jahr wieder sehr beeindruckend und stimmen zuversichtlich."

Der erste Preis, dotiert mit 10.000 Euro, ging an das in Freiburg initiierte Projekt "Region der Lebensretter". Über dieses Smartphone-App-basierte Alarmsystem werden registrierte, qualifizierte Ersthelfer:innen zeitgleich zum Notruf bei der Leitstelle über einen vermuteten Herz-Kreislaufstilland informiert. Durch die Weitergabe von Standortdaten können sie schnell am Unfallort sein und noch vor Eintreffen der Rettungssanitäter:innen Erstmaßnahmen zur Wiederbelebung vornehmen. "Frühzeitige Reanimationsmaßnahmen und eine gut funktionierende Rettungskette haben eine wirklich entscheidende Wirkung für das Überleben", sagte Dr. med. Julian Ganter, Vorstandsmitglied des Vereins Region der Lebensretter e.V. "Das innovative System 'Region der Lebensretter' rettet ganz konkret Leben! Es freut mich daher außerordentlich, mit dem KONKRET-Preis für innovative Versorgung geehrt zu werden."

Den mit 5.000 Euro dotierten zweiten Preis erhielt das Gesundheitsnetz Qualität und Effizienz e.G. Nürnberg für das Projekt "Resilient durch den Sommer - Hitzeschutzschulungen für Senioren". Dabei werden ambulant und stationär tätige Pflegekräfte im Raum Nürnberg über hitzebedingte Gesundheitsgefahren für ältere Menschen sowie über Möglichkeiten zu deren Vorbeugung bzw. Anpassung an Hitzeperioden geschult. Geplant sind auch Aufklärungs- und Informationsveranstaltungen für Senior:innen selbst. QuE-Vorstandsmitglied Dr. med. Dirk Altrichter freut sich über die Auszeichnung: "Hitze ist ein sehr ernstzunehmender Risikofaktor für vulnerable Gruppen, zu denen besonders auch ältere Personen zählen. Daher freuen wir uns sehr darüber, dass wir die Jury des KONKRET-Preises mit unseren QuE-Hitzeschutzschulungen für Pflegende in Heimen und kommunale Multiplikatorinnen und Multiplikatoren überzeugen konnten. Die Auszeichnung mit dem KONKRET-Preis unterstützt und bestärkt uns sehr in unserer Arbeit."

Der dritte Preis und 3.000 Euro Preisgeld gingen an die viversus® gAG für ihr Projekt "PFLASTERSPRECHSTUNDE®". Dieses Projekt zielt darauf ab, Gesundheitsthemen an Grundschulkinder zu vermitteln. Kindgerecht sollen das Körper- und Gesundheitsbewusstsein gestärkt, Ängste sowie Unsicherheiten artikuliert und abgebaut sowie der Zusammenhang zwischen Nachhaltigkeit und Gesundheit hergestellt werden. Mario Bergmann, Vorstand der viversus® gAG, wies auf die gestiegene Bedeutung von Kinder- und Jugendbildung vor allem im Hinblick auf Gesundheitsthemen hin: "Wir freuen uns unglaublich darüber, dass unsere Arbeit solche Wertschätzung erfährt und von der Lilly Deutschland Stiftung mit dem KONKRET-Preis 2024 ausgezeichnet wird! Gesundheit zahlt wie kaum ein anderes Thema auf die größte Herausforderung unserer Zeit, die Nachhaltigkeit, ein. Wenn wir Kinder schon früh für Nachhaltigkeitsthemen begeistern und ihnen zeigen, dass diese nicht Verzicht und Einschränkung bedeuten, sondern richtig Spaß machen und Lebensqualität erhöhen, legen wir damit den Grundstein für eine nachhaltigere und resiliente Zukunft."

Die Gewinner des KONKRET-Preises 2024

1. Gewinner: "Region der Lebensretter" macht schnelleren Ersthilfe-Einsatz bei Herz-Kreislaufstillstand möglich

Der Verein Region der Lebensretter e.V. ist mit seinem gleichnamigen Projekt der erste Gewinner des KONKRET-Preises 2024. Ziel des app-basierten Alarmierungssystems ist eine schnellere Verfügbarkeit von qualifizierten Ersthelfer:innen am Notfallort bei vermutetem Herz-Kreislaufstillstand. Das System ist mit der Rettungsleitstelle (112) verbunden, so dass bei Notrufeingang die Geoposition des Notfallortes, die erwartete Fahrtzeit des ersteintreffenden Rettungsmittels sowie die aktuelle Position von in der App registrierten Ersthelfer:innen vom Alarmserver überprüft werden. Erst-helfer:innen, die sich in der Nähe des Notfallortes befinden, erhalten einen Voralarm und bekommen bei Verfügbarkeit eine individuelle Routenberechnung zum Einsatzort, um somit noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte mit der Reanimation beginnen zu können. Die wissenschaftliche Evidenz belegt, dass gerade diese gewonnenen Sekunden in der Erstversorgung einen großen Einfluss auf die Überlebensraten von Betroffenen mit Herz-Kreislaufstillstand haben. Weitere Informationen unter https://regionderlebensretter.de/

2. Gewinner: "Hitzeschutzschulungen für Senioren" zur Vorbeugung von hitzebedingten Gesundheitsgefahren

Das Gesundheitsnetz QuE e.G. Nürnberg ist zweiter Gewinner des KONKRET-Preises 2024 für das Projekt "Resilient durch den Sommer - Hitzeschutzschulungen für Senioren" für Mitarbeitende der QuE-Mitgliedspraxen sowie der Nürnberger Sozial- und Gesundheitswirtschaft, insbesondere Pflegekräfte. Ziel ist es, über die medizinischen Aspekte und Gefahren von Hitze und Hitzewellen aufzuklären und negativen, hitzeinduzierten Gesundheitsfolgen vorzubeugen. Die Pflegekräfte werden zum einen über die medizinischen Gefahren und Bedürfnisse ihrer betreuten Senior:innen sowie ggf. notwendige Anpassungen in Medikation und Behandlung aufgeklärt. Zum anderen bekommen sie Anpassungsstrategien vermittelt, durch die sie ihre Arbeit auch unter Hitzebedingungen möglichst schonend und selbstschützend durchführen können. In Planung sind Veranstaltungen, die sich auch an Senior:innen direkt sowie an die breite Öffentlichkeit richten, um auf die besonderen Gefahren durch Hitzewellen für die höchst vulnerable Gruppe von älteren Menschen noch prominenter aufmerksam zu machen und über präventive Maßnahmen zu informieren. Weitere Informationen unter https://www.gesundheitsnetznuernberg.de/

3. Gewinner: "PFLASTERSPRECHSTUNDE®" vermittelt Gesundheitsthemen in der Grundschulbildung

Die gemeinnützige Aktiengesellschaft viversus® ist dritter Gewinner des KONKRET-Preises 2024 für ihr Projekt namens "PFLASTERSPRECHSTUNDE® ", mit dem sie im Rahmen der Kinder- und Jugendbildung das Nachhaltigkeitsziel "Gesundheit und Wohlergehen" adressiert. Als bundesweit tätiger Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe informiert viversus® über die Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDG) der Vereinten Nationen in der Kinder- und Jugendbildung. Mit der PFLASTERSPRECHSTUNDE® sollen Grundschulkinder für Gesundheitsthemen interessiert und sensibilisiert werden, wozu insbesondere ein besseres Gesundheitsbewusstsein sowie Ängste vor Arztbesuchen, Untersuchungen und Behandlungen zählen. Umgesetzt wird die PFLASTERSPRECHSTUNDE® zum einen als feste Rubrik im ersten und einzigen SDG-Magazin für Kinder namens "LUGS® ", zum anderen als Veranstaltung an Schulen zusammen mit weiteren Angeboten von viversus® zu Themen wie Nachhaltigkeit, Sport und Ernährung. Weitere Informationen unter https://www.viversus.de/

Über die Lilly Deutschland Stiftung

"Gesundheit weiterdenken" lautet das Leitbild der gemeinnützigen, unabhängigen Lilly Deutschland Stiftung mit Sitz in Bad Homburg. Sie will nachhaltig wirkende Impulse für eine gesunde Gesellschaft geben und dafür mit Blick auf die Bedürfnisse der Menschen herausragende theoretische und praktische Ansätze fördern. Seit ihrer Gründung im Jahr 1992 hat die Stiftung gemeinsam mit Experten aus Gesundheit, Wissenschaft, Ethik, Krankenkassen und Politik bedeutende Projekte entwickelt und gefördert. Der paritätische, ehrenamtlich tätige Vorstand ist besetzt mit Experten aus Gesundheitswesen, Gesellschaft und Politik sowie Mitarbeitenden der Lilly Deutschland GmbH. Mehr über die Lilly Deutschland Stiftung erfahren Sie auf unserer Website oder folgen Sie uns auf LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/lilly-deutschland-stiftung/) und Instagram (https://www.instagram.com/lilly_deutschland_stiftung/).

Pressekontakt:



Weber Shandwick Frankfurt
Speicherstraße 59
60327 Frankfurt am Main
Arne Bendixen
Büro: 069 9130 4323
E-Mail: abendixen@webershandwick.com

Lilly Deutschland Stiftung
Werner-Reimers-Straße 2-4
61352 Bad Homburg
www.lilly-stiftung.de

Pressestelle
Büro: 06172 273-0
E-Mail: presse@lilly-stiftung.de


Original-Content von: Lilly Deutschland Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen