Stephan Rodig und Sebastian Jund

Mit der Bildungsfabrik zum Industriemeister - unkompliziert, flexibel und sicher

Andernach (ots) -

So attraktiv die Chancen nebenberuflicher Weiterbildung sind, so steinig ist der Weg dorthin. Mit der Bildungsfabrik haben es sich Stephan Rodig und Sebastian Jund zur Aufgabe gemacht, die längst überfällige Revolution des Systems für Erwachsenenbildung in die Hand zu nehmen und ein zeitgemäßes Bildungsangebot zu schaffen, das sich mit dem individuellen Alltag vereinbaren lässt. Wie es mit ihrer Unterstützung jeder zum Industriemeister schaffen kann, was die Bildungsfabrik von klassischen Meisterschulen und anderen Anbietern unterscheidet und von welchen zusätzlichen Vorteilen ihre Meisterschüler profitieren, verraten die Gründer und Geschäftsführer in diesem Artikel.

Nebenberufliche Fort- und Weiterbildungen, die auf die bereits abgeschlossene Berufsausbildung aufbauen, eröffnen attraktive Perspektiven und neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Denn sie ermöglichen nicht nur Karrieresprünge innerhalb kurzer Zeit, sondern auch eine Veränderung der beruflichen Tätigkeit, die Verbesserung des sozialen Stands und eine größere finanzielle Sicherheit. So sind Aufstiegsfortbildungen, wie Meistertitel im Handwerk oder der Produktion, vor allem für Menschen von Interesse, die bereits fest im Leben und im Beruf stehen. Gleichzeitig sind sie mit großen Hürden verbunden: Hohe Kosten, ein enormer Zeitaufwand und feste Veranstaltungstermine in Präsenz sind in vielen Fällen nicht mit dem Alltag, den beruflichen Anforderungen und den familiären Verpflichtungen vereinbar. "Der daraus entstehende Druck sowie das bisweilen mangelhafte System für Erwachsenenbildung führen nicht selten zum Abbruch des Kurses oder Nichtbestehen der Abschlussprüfung", erklärt Stephan Rodig, Geschäftsführer der Bildungsfabrik.

"Mit der Bildungsfabrik haben wir eine digitale Meisterschule nach modernen Standards geschaffen, an der die Schüler aktiv bis zur bestandenen Prüfung begleitet werden. Mit uns kann es jeder zum Industriemeister schaffen", ergänzt sein Geschäftspartner Sebastian Jund. Nachdem sie die Defizite des deutschen Bildungssystems für Erwachsene am eigenen Leib erfahren haben, fassten die Unternehmer den Entschluss, die Branche zu revolutionieren. Mit der Bildungsfabrik bieten Stephan Rodig und Sebastian Jund die Aufstiegsfortbildung zum Industriemeister als digitalen, flexiblen sowie zeit- und ortsunabhängigen Kurs an, der sich optimal mit Beruf und Familien vereinbaren lässt. Neben praxisnahem Unterricht profitieren die Meisterschüler außerdem von einer individuellen Betreuung und einer engen Begleitung bis zur bestandenen Abschlussprüfung. Dabei zeichnet sich die Bildungsfabrik vor allem durch eine hohe Dienstleistungsqualität, moderne Prozesse und eine hohe Erfolgsquote aus. So haben Stephan Rodig und Sebastian Jund in Zusammenarbeit mit drei renommierten Verlagen aus der Bildungsbranche sogar eigene Lehrbücher auf den Markt gebracht.

Der effiziente, flexible und erfolgsgekrönte Weg zum Industriemeister

Anders als bei klassischen Meisterschulen, in denen sich die Schüler lange im Voraus für einen festen Kurs bei der IHK anmelden müssen, ist der Start bei der Bildungsfabrik jederzeit möglich. Ein flexibles Zeitmodell ermöglicht es den Meisterschülern, die Dauer der ortsunabhängigen Fortbildung auf ihr individuelles Lerntempo anzupassen und dabei besondere Lebensumstände zu berücksichtigen. Der Unterricht, der die Selbstlernmodule begleitet, wird grundsätzlich aufgezeichnet und den Schülern zusätzlich zu verschiedenen Lernvideos zur Verfügung gestellt. "Wir haben viele Teilnehmer, die im Schichtdienst arbeiten", erklärt Stephan Rodig. "Wenn sie deswegen nicht am Unterricht teilnehmen können, haben sie so die Chance, die Inhalte flexibel nachzuholen."

Während der gesamten Fortbildungsdauer steht den Meisterschülern der Bildungsfabrik an sieben Tagen die Woche eine Rundum-Betreuung via WhatsApp zur Verfügung. Zudem werden sie in persönlichen 1:1-Calls auf ihre Prüfung vorbereitet. Die eigene Bildungsfabrik-App bietet darüber hinaus eine Lösung, mit der jederzeit und überall auf mobilen Endgeräten gelernt werden kann. "Unsere sehr moderne Vorgehensweise und die zeitgemäße Didaktik unseres Bildungsangebots wissen die Teilnehmer sehr zu schätzen", verrät Sebastian Jund. Auch dass anstelle von Freiberuflern zum Großteil festangestellte Industriemeister als Dozenten eingesetzt werden, hebt die Bildungsfabrik noch einmal deutlich von anderen Anbietern ab.

Das einzigartige Angebot der Bildungsfabrik enthält viele Benefits

Neben der hohen Qualität und einer niedrigen Durchfallquote durch intensive Betreuung profitieren die Meisterschüler der Bildungsfabrik von einer Reihe zusätzlicher Services. Beispielsweise können sie einen Mathematikkurs absolvieren, um ihre mathematischen Grundlagen auf Mittelstufenniveau aufzufrischen. Darüber hinaus steht den angehenden Industriemeistern ein Bewerbungscoaching zur Verfügung, in dem sie nicht nur lernen, wie sie sich mit ihrer neuen Qualifikation bewerben, sondern auch, wie sie erfolgreich Gehaltsverhandlungen führen. Zudem dürfen sie sich über eine Auszeichnung zur bestandenen Prüfung freuen. "Wenn unsere Absolventen von der IHK ihren Meisterbrief bekommen, erhalten sie von uns den schwarzen Gürtel als Zeichen der Anerkennung ihrer Leistung", verrät Stephan Rodig. "Die Besten eines jeden Jahrgangs erhalten von uns außerdem einen Award für besondere Prüfungsleistungen."

Auch in Bezug auf mögliche Fördermittel unterstützen Stephan Rodig und Sebastian Jund Menschen, die die Fortbildung zum Industriemeister absolvieren wollen. So stellen sie Interessierten zum Beispiel auf ihrer Webseite einen Meister BAföG Rechner zur Verfügung, mit dessen Hilfe sie schnell und unkompliziert berechnen können, in welcher Höhe ihnen staatliche Förderungen zustehen. Mit ihrem Bildungsangebot haben sie es geschafft, die Missstände der Branche zu beseitigen und eine Möglichkeit für die erfolgreiche Fortbildung zum Industriemeister zu bieten, die sich mit allen persönlichen Lebensumständen vereinbaren lässt. "Wir wissen aus erster Hand, dass es einen einfachen, lockeren und modernen Weg gibt, die Prüfung zum Industriemeister zu bestehen und sind überzeugt, dass es mit der richtigen Unterstützung jeder schaffen kann, seine Karriere auf das nächste Level zu heben", so Sebastian Jund abschließend.

Sie wollen die nächste Stufe der Karriereleiter erklimmen und sich als Industriemeister ein lukratives Einkommen und einen höheren sozialen Stand sichern? Dann melden Sie sich jetzt bei Stephan Rodig und Sebastian Jund (https://bildungsfabrik-online.de/) von der Bildungsfabrik und vereinbaren Sie ein kostenloses Beratungsgespräch!

Pressekontakt:



Bildungsfabrik Coaching GmbH
Stephan Rodig, Sebastian Jund
E-Mail: info@bildungsfabrik-online.de
Webseite: https://bildungsfabrik-online.de/

Pressekontakt:


Ruben Schäfer
E-Mail: redaktion@dcfverlag.de


Original-Content von: Bildungsfabrik Coaching GmbH, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen