Apotheken Geschäftsklima Index

Stimmung in den Apotheken auf Allzeittief

Berlin (ots) -

Die Krise in den Apotheken hält an und lässt die Stimmung der Apothekeninhaber:innen kontinuierlich sinken. Der von aposcope erhobene Apotheken Geschäftsklima Index (AGI) landet im Monat Juni 2024 mit einem Wert von -26 erneut auf einem Allzeittief. Vor allem die Mischung aus mangelnder Apothekenvergütung bei zeitgleich steigenden Kosten sorgt für Verdruss.

Wer im letzten Jahr in Deutschland eine Apotheke besucht hat, wird um die diversen Zeichen der Apothekenkrise nicht herumgekommen sein: Protestplakate, T-Shirts, Anstecker oder gänzlich verschlossene Apotheken. Das kurze Aufatmen des deutschen Gesundheitssystems nach der Corona-Pandemie hat den Apotheken nicht viel gebracht, denn die zu bewältigenden Herausforderungen sind danach nur noch existenzbedrohender geworden - und sie kommen nicht etwa von außen, sondern aus der Gesundheitspolitik selbst. Das starre Festhalten an einer nicht auskömmlichen Vergütung und die zeitgleich steigenden Kosten werden von den Befragten am häufigsten als Geschäftshemmnisse angegeben. Auf Platz drei der Liste von Geschäftshemmnissen landen die Lieferengpässe: 95 Prozent gaben an, stark bis mäßig von ihnen betroffen zu sein.

Tom Bellartz, Gründer von aposcope und geschäftsführender Gesellschafter der ELPATO Medien GmbH (https://elpato.de), sieht im aktuellen Apotheken Geschäftsklima Index ein deutliches Notsignal: "Die Auswertung verdeutlicht, dass die Schlinge um den Apotheken-Hals sich von mehreren Seiten zuzieht: Es sind nicht nur Lieferengpässe oder die von Lauterbach ins Feld geführte Bürokratie, die den Apotheken zusetzen, sondern vor allem eine nicht länger auskömmliche Vergütung, die wiederum Folgeprobleme wie Personalmangel oder Schwierigkeiten bei der Nachwuchsgewinnung mit sich bringt."

Auch der Blick in die Zukunft zeichnet ein negatives Bild: Lediglich sechs Prozent der Befragten schätzen, dass sich die wirtschaftliche Situation der Apotheken in den kommenden drei Monaten verbessern wird. Seit April 2024 hat der AGI nun jeden Monat aufs Neue ein Allzeittief erreicht, mit dem aktuellen Negativrekord von -26 im Juni 2024.

Die gesamten Ergebnisse der Marktanalyse können hier bestellt werden. (https://marktforschung.aposcope.de/marktanalyse-bestellen/)

Hinweis zur Methodik

Monatlich werden rund 100 Apothekeninhaber:innen per Online-Befragung zur aktuellen konjunkturellen Lage ihrer Apotheke(n) sowie zu ihren Geschäftserwartungen für die nächsten drei Monate befragt. Aus den Antworten bildet sich der Apotheken Geschäftsklima Index (AGI). Für den AGI Juni 2024 wurden vom 03. bis 05. Juni 2024 insgesamt 100 verifizierte Apothekeninhaber:innen online befragt.

aposcope. Apotheke verstehen.

Wir erheben und analysieren Daten von Apotheker:innen, PKA und PTA. Ein eigenes Online-Panel ermöglicht Unternehmen und Organisationen, die am Apothekenmarkt interessiert sind, die Perspektive des pharmazeutischen Personals einzunehmen. aposcope vertieft das Verständnis für den Zielmarkt und hilft, effiziente Entscheidungen zu treffen. aposcope ist ein Marktforschungsangebot der ELPATO Medien GmbH, die in Berlin und Wien mit mehr als 80 Mitarbeitenden Medien und andere Formate für den deutschsprachigen Gesundheitsmarkt betreibt.

Pressekontakt:



aposcope | ELPATO Medien GmbH
Minna Liebmann
Franz-Ehrlich-Straße 12
12489 Berlin
presse@aposcope.de


Original-Content von: aposcope, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen