Perfektes E-Mail-Marketing

Mit diesen Betreffzeilen wird Ihre Botschaft gelesen

 

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

wenn Sie etwas zu sagen haben, möchten Sie, dass Ihnen jemand zuhört, richtig? Deshalb ist nicht nur die Anzahl der E-Mail-Adressen in Ihrem Verteiler wichtig. Genauso bedeutend ist es, dass Ihre Mails auch gelesen werden.

Entscheidend dafür ist die Formulierung der Betreffzeile. Macht sie neugierig? Animiert sie zum Öffnen und Lesen der Mail? Verspricht Sie etwas, was für den Empfänger eine Bedeutung hat? Deshalb lesen Sie in diesem Artikel „Fünf Tipps für die perfekte Betreffzeile“.

Aber zunächst aufgepasst: Die Betreffzeile ist nicht allein seligmachend. Stellen Sie sich folgendes vor: Sie gehen morgens ins Büro, und haben drei Mails in Ihrem Postfach:

  • Die erste ist vom Chef, der eine Meeting-Info weitergeleitet hat. Der Betreff „Meeting übermorgen“ ist erst einmal nicht spannend.
  • Die zweite von Ihrem Freund / Freundin / Ehemann- oder Frau. Betreff: „bitte einkaufen“
  • Die dritte von dem nervigen Kollegen aus dem Büro gegenüber, der immer mit Ihnen essen gehen will. Er hat sich mit der Betreffzeile besondere Mühe gegeben: „%%Vorname%%, heute gibt es Weihnachtsgans in der Kantine“

Welche Mail lesen Sie zuerst: Die mit der besten Betreffzeile? Oder doch die von dem Absender, der Ihnen wichtig ist – also nicht vom nervigen Kollegen. Was lernen wir daraus? Betreffzeilen sind wichtig, aber noch wichtiger ist das Renommee des Absenders. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihre Mails immer einen erstklassigen Inhalt haben.

Trotzdem: Die Betreffzeile ist wichtig, und auf folgende fünf Punkte sollten Sie achten:

  1. Gehen Sie konkret auf den wichtigsten Inhalt Ihrer Mail ein: „Super-Sale: Jetzt 50% Rabatt auf Adventkalender“
  2. Nutzen Sie nicht nur die Betreffzeile. Die meisten E-Mail-Marketing-Systeme bieten eine „zweite Zeile“ an, den sogenannten Pre-Header. Dieser ist auch in der Vorschau zu sehen, typischerweise die erste Zeile einer Mail. Im Falle dieser Mail ist zum Beispiel „Fünf Tipps für die perfekte Betreffzeile“ der Pre-Header.
  3. Versprechen Sie nichts, was Sie nicht halten. Wenn Sie 50% Rabatt versprechen, dann aber im Mailing selbst (mit einer kleinen Ausnahme) überall nur 25% stehen, sorgen Sie nur für eines: Enttäuschung und Ärger. Letztlich zählt nicht die Öffnung, sondern der Klick und der Verkauf.
  4. Seien Sie sparsam mit Emojis oder einer persönlichen Ansprache: „%%Vorname%%, fünf heisse Tipps für Sie“. Das funktioniert, aber nutzt sich schnell ab.
  5. Testen Sie! Nicht Ihr Geschmack entscheidet, sondern der des Lesers oder der Leserin. Machen Sie deshalb vor jedem Versand einen sogenannten „A/B-Test“, um herauszufinden, welche von zwei Betreffzeilen am besten funktioniert und setzen Sie diese dann ein.

Möchten Sie noch viel mehr Tipps und Tricks für erfolgreiches E-Mail-Marketing kennenlernen? Dann nehmen Sie an unserem kostenlosen Webinar „Zehn Tipps, wie Du dein E-Mail Marketing 2022 noch erfolgreicher machst!“ teil.

Denn manchmal muss es gar nicht die neue Strategie sein: Es gibt so viele Tricks, Taktiken und Kniffe, mit denen Sie glänzen können. Deshalb jetzt gleich kostenlos anmelden!

Mittwoch, 12. Januar, 11 Uhr: 45 Minuten Top-Knowhow!

Gratis Download: 10-Bricks-Modell für großartiges E-Mail-Marketing


Artikel teilen

Weitere Artikel von Uwe-Michael Sinn:

10 Tipps, wie Sie Ihr E-Mail-Marketing noch erfolgreicher machen

Das Bessere ist der Feind des Guten. Auch wenn Sie schon richtig gutes E-Mail-Marketing machen und dadurch bei Ihren Kunden regelmäßig „ganz vorn“ mit dabei sind – da geht noch mehr. Hier sind deshalb unsere zehn Tipps (neudeutsch: Growth Hacks) für Ihren Online-Erfolg 2022.

| weiter |

Vorschaubild 10 Tipps, wie Sie Ihr E-Mail-Marketing noch erfolgreicher machen

E-Mail-Marketing 7 Fehler, die Sie unbedingt vermeiden sollten!

E-Mail-Marketing ist ein tolles Online-Medium. Direkt, kostengünstig, relevant. Diese Fehler sollten Sie besser nicht machen ...

| weiter |

Vorschaubild E-Mail-Marketing

5 Tipps zum E-Mail-Marketing Wie Sie rasch Ihren Verteiler aufbauen

Die Voraussetzung für E-Mail-Marketing sind E-Mail-Adressen mit einer „Permission“, also der Erlaubnis des Empfängers, diese Adresse für eine werbliche Ansprache auch nutzen zu können. Wie baue ich mir schnell meinen Verteiler auf?

| weiter |

Vorschaubild 5 Tipps zum E-Mail-Marketing

Darum sollten Sie auf E-Mail-Marketing setzen

Auf welchem elektronische Kanal erreichen Sie Ihre Kunden und Interessenten direkt, persönlich, schnell, zielgerichtet? In den letzten Jahren gab es einen Hype um die relevantesten Online-Kanäle, und vor allem seit „Corona“ hat auch der Mittelstand den elektronischen Vertrieb für sich als überlebenswichtig erkannt und investiert erhebliche Mittel. E-Mail-Marketing nimmt dabei einen besonderen Platz ein, aber es sind auch Hürden zu überwinden.

| weiter |

Vorschaubild Darum sollten Sie auf E-Mail-Marketing setzen

der