Fremdsprachenkenntnisse im Unternehmen

10. Januar 2022

Fremdsprachenkenntnisse im Unternehmen ausbauen:
Diese Möglichkeiten gibt es

Das Beherrschen von Fremdsprachen bietet zahlreiche Vorteile - nicht zuletzt in der Berufswelt. Umfragen zufolge gilt Deutsch in nur knapp über der Hälfte aller deutschen Betriebe als wichtigste Sprache, in rund 40 % ist es Englisch. Eine weitaus geringere Bedeutung haben Französisch und Spanisch. Zu den Branchen, in denen Fremdsprachenkenntnisse erforderlich sind, gehören das Gesundheitswesen, die Tourismus- und IT-Branche sowie der Handel. Im geschäftlichen Umfeld sind Fremdsprachenkenntnisse besonders gefragt, da sich dadurch problemlos mit internationalen Kunden und Zulieferern verhandeln lässt. Doch wie geht man am besten beim Lernen einer Fremdsprache vor, und welche Sprachen sind besonders gefragt?

 

Welche Fremdsprache ist im Berufsleben besonders wichtig?

Der Handel wird immer globaler, die Städte immer internationaler. Demnach werden auf engem Raum immer mehr Sprachen gesprochen. Welche Fremdsprache im Arbeitsalltag relevant ist, hängt in erster Linie vom Standort ab. Im DACH-Raum ist Englisch mit Abstand die wichtigste Fremdsprache, ohne die man im Arbeitsalltag kaum über die Runden kommt. In vielen Ländern gilt Englisch als "Lingua franca" - eine Sprache, die zur internationalen Kommunikation eingesetzt wird. Dabei nimmt vor allem Business-Englisch eine wichtige Stellung ein. Das Wirtschaftsenglisch unterscheidet sich in bestimmten Punkten von demjenigen Englisch, das die meisten von uns in der Schule lernen. Business-Englisch zeichnet sich in erster Linie durch einen besonderen Wortschatz aus. Da Wirtschaftsenglisch zur professionellen Kommunikation genutzt wird, sind umgangssprachliche Ausdrucksformen nicht zulässig.

 

Bedeutende Fremdsprachen nach Branche

Wie bereits erwähnt, spielt die jeweilige Branche im Hinblick auf Fremdsprachenkenntnisse eine wichtige Rolle. Obwohl Englisch in so gut wie allen Branchen gefragt ist, lässt sich dasselbe von Sprachen wie Französisch, Italienisch oder Spanisch kaum behaupten. Auch Mandarin, die weltweit meistgesprochene Sprache, hat noch längst keinen dermaßen hohen Stellenwert wie Englisch inne. Für die Automobilbranche ist Spanisch wichtig, da viele Automobilhersteller ihre Produktionsstätten in spanischsprachige Länder Südamerikas ausgelagert haben. Als Wirtschaftssprache oft unterschätzt ist Italienisch. Dabei ist gerade diese Sprache für Beschäftigte in der Mode-, Design- und Lebensmittelbranche ausgesprochen wichtig.

 

So lernen Arbeitnehmer Fremdsprachen

Mittlerweile haben viele Betriebe die Bedeutung von Fremdsprachen im Arbeitsleben erkannt und bieten ihren Mitarbeitern eine entsprechende Schulung an. Diese kann auf verschiedene Weisen erfolgen. Unternehmen können interne Sprachkurse organisieren oder ihre Mitarbeiter dazu auffordern, eine Fremdsprache online zu erlernen. Indem man an einem Online-Sprachtraining teilnimmt, kann man das Erlernen einer Fremdsprache an seine eigenen Wünsche und Bedürfnisse anpassen. Jeder Mensch lernt anders, wobei sich auch das Lerntempo von Person zu Person unterscheidet. Online-Sprachkurse sind oftmals auf bestimmte Berufsgruppen zugeschnitten: Man kann sich auf Bewerbungsgespräche, Verhandlungen, buchhalterische oder rechtliche Themen konzentrieren. Übersetzungsagenturen wie Easytrans24.com bieten Onlinetrainings mit geübten Muttersprachlern und Sprachprofis an. Nach einem Einstufungstest werden die Sprachkenntnisse in einem angenehmen und interaktiven Umfeld verbessert. Weitere Möglichkeiten, um die Sprachkompetenzen im Berufsfeld zu fördern, sind Online Abendsprachkurse, sowie alltagsnahe und praxisorientierte E-Learning Plattformen wie Babbel, LinguaTV, EF Education First, etc.

 

Fazit

In vielerlei Hinsicht sind Fremdsprachenkenntnisse der Schlüssel zum Unternehmenswachstum. Für viele Unternehmen kommt der Punkt, an dem sie international expandieren möchten. In einer solchen Situation ist das Beherrschen einer Fremdsprache ein absolutes Muss, wobei Englisch nach wie vor die Nummer eins unter den gängigen Fremdsprachen darstellt. Je nach Branche können auch andere Fremdsprachen relevant sein. Unternehmen tun auf jeden Fall gut daran, ihren Mitarbeitern eine Fremdsprachenschulung anzubieten. Mit dem richtigen Sprachtraining kann man in kürzester Zeit seine Sprachkenntnisse vertiefen, um problemlos mit internationalen Partnern kommunizieren zu können.

 

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen