Erfolgreich online werben!

7 Sofort-Tipps, 1 Tag Umsetzung

15. April 2019

OM-0_shutterstock_438088582_K


Es ist einfach, komplex und ein Must-Have für jeden Unternehmer. Es kostet Zeit, manchmal auch Geld: Onlinemarketing. In Teil II unserer Serie „Marketing mit kleinem Budget“ tauchen wir ein in die Welt der Suchmaschinen und Backlinks, damit Sie netzbekannter wie der sprichwörtlich bunte Hund werden.

 

Für jeden das passende Instrument


Ob Recherchen, Bewertungen oder Shopping: Kunden verbringen immer mehr Zeit online. Eine gute Homepage ist schon lange Pflicht für jedes Unternehmen. Die Kür lautet heute: möglichst viele Besucher und Follower – auch über Umwege – auf die eigene Website, den großartigen Instagram-Auftritt oder den spannenden Blog zu locken. Mittlerweile ist das Internet für Verbraucher Quelle Nr. 1, um sich vor Kaufentscheidungen zu informieren, sagt die aktuelle Studie der GfK Nürnberg. Angeführt wird die Rangliste von Kundenbewertungen (66,4 Prozent), dicht gefolgt von Firmenhomepages (57,9 Prozent).

 

Onlinemarketing-Maßnahmen im Überblick

Wenn Onlinemarketing das Thema der Stunde ist, liegt die Frage nahe: Was tun, um wahrgenommen zu werden? Denn die Suche nach Lösungen, wie Sie die verschiedenen digitalen Instrumente in die Gesamtkonzeption Ihres unternehmerischen Marketing-Orchesters integrieren, wächst unaufhaltsam.

Suchmaschinenmarketing

Auch SEM (Search Engine Marketing) genannt. Es unterteilt sich in die Bereiche Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinen-Advertising (SEA oder Affiliate-Marketing) und umfasst sämtliche Maßnahmen, Produkte oder Dienstleistungen möglichst erfolgreich über Google, Bing sowie Yahoo an die Frau oder an den Mann zu bringen.

 

Display-Advertising

Mit Display Advertising (oder Display-Werbung) wird das Prinzip der Printanzeige auf das Internet übertragen – nur mit (anderen) grafischen Werbemitteln, wie Videos, Animationen, Infografiken, Bannern oder Bildern. Display-Werbung grenzt sich von Textanzeigen (z.B. Googles AdWords) ab, weil hier die visuellen Möglichkeiten um ein Zehnfaches höher sind.

 

Content Marketing

Es gibt immer was zu tun. Nicht nur bei Hornbach, sondern beim Content-Marketing erst recht. Die Strategie mit guten Inhalten, wie Spots, Projektseiten oder dem MACHER-Newsletter, zu überzeugen, geht nicht nur für einen der größten Baumärkte Deutschlands glatt auf. Statt schnöder Produktwerbung wird beim Content-Marketing auf informierende, beratende und unterhaltende Inhalte gesetzt, die Zielgruppen ansprechen, begeistern und sie als Kunden gewinnen oder halten sollen.

 

Social Media-Marketing

Wäre Facebook ein Land, wäre es das größte der Welt. Keine Frage – Social Media-Marketing ist der Trend im Onlinemarketing. Es beschreibt einen Prozess, bei dem Inhalte für einzelne Social Media-Plattformen erstellt und verbreitet werden. Social Media ist mehr Dialog als Monolog und zielt darauf ab, dass Engagement der Benutzer anzuregen und den Informationsaustausch zu fördern.

 

 OM_I_carlos-muza-84523-unsplash_K

 

Früher gepusht, heute gepullt

Unter dem Stichwort „Onlinemarketing“ erscheinen in nullkommanix Sekunden fast vier Millionen Einträge unter Google. Kaum ein Thema bietet so viel Dynamik, Hype und Möglichkeiten für Selbstständige und Unternehmen. Trotz der vielen Potenziale rund um die digitale Vermarktung – eins wird seit Jahren immer deutlicher: der Wandel vom Push-Marketing (die Botschaft wird via Werbemittel zum Empfänger transportiert) zum Pull-Marketing (der Empfänger holt sich die Botschaften, die ihn interessieren).

 

Anders gesagt: Die meisten Onlinekanäle und Aktivitäten sind eher Pull als Push. Push-Werbung im ultraschnellen World Wide Web wird zunehmend als penetrant wahrgenommen oder per AdBlocker einfach ausgeblendet. Mit der Folge, dass die Hürden, Kunden online zu erreichen, noch weiter steigen.


7 Sofort-Tipps für Ihre Pole-Position 

Wir haben uns Gedanken gemacht, was Sie im Wust der Plattformen, Profile und Themen im Onlinemarketing effektiv am meisten unterstützt und 7 Sofort-Tipps für Ihr Suchmaschinenmarketing zusammengestellt. Aufwand zur Umsetzung – ein Arbeitstag. Doch gleich vorweg: Jede Marketingaktivität im Internet benötigt einen Kompass, eine klare, langfristige und gut durchdachte Onlinemarketing-Strategie, die Ihnen hilft, zur rechten Zeit die richtigen Dinge zu tun.

 

 

Onlinemarketing-Tipp 1: Einrichten der Google-Analytics-Tools

Wer besucht meine Webseite? Welche Inhalte werden am meisten geklickt? Daten wie Klicks, Impressionen, verwendete Geräte und vieles mehr liefert Ihnen die drei großen Google-Tools – Google Analytics, die Google Search Console (früher Google Webmaster Tools) und Google AdWords. Sie geben Ihnen die Möglichkeit alle Zahlen, Daten und Fakten zu den indexierten Seiten in Google zu erheben und damit eines der wichtigsten kostenlosen Monitoring Tools für die Performance Ihrer Website. Ein weiteres Plus: Mit dem Google AdWords-Tool identifizieren Sie alle wichtigen Buzzwords Ihrer Branche.

 

OM_II_pawel-czerwinski-710838-unsplash_K


Für die Einrichtung der Google-Search-Console benötigen Sie ein Google-Analytics-Konto. Weitere Informationen zur Installation finden Sie hier

 

 

Onlinemarketing-Tipp 2: Zeigen Sie Ihre besten Seiten

Bei der Suchmaschinenoptimierung punkten Sie mit guten URLs, individuellen Seitentiteln und einzigartigen Seitenbeschreibungen, den Meta-Descriptions. Sie dienen den Suchmaschinen zum Katalogisieren und Einordnen Ihrer Webseiten. Damit eine Meta-Description korrekt und vollständig in den Suchergebnissen als Snippet (Ausschnitt) angezeigt werden kann, sind nur wenige Dinge zu beachten: nicht mehr als 160 Zeichen (inkl. Leerzeichen). Alles was darüber geht, wird durch „…” abgeschnitten.

 

Metadescription_K

 

Wenn es um den Text einer guten Meta-Description geht, ist die AIDA-Formel (Attention, Interest, Desire und Action) hilfreich. Die Texte können um Zeichen (Plus, Häkchen etc.) ergänzt werden.

 


Onlinemarketing-Tipp 3: Neue Contentideen finden

Einerseits wollen Nutzer immer weniger Text lesen. Andererseits wird Ihre Seite unter Google gut gerankt, wenn Sie der Suchmaschine interessanten Content bieten. Textverkürzungen erreichen Sie durch Teaser und den Einsatz von Akkordeon- oder Tabmenüs. Wahre Goldgruben für spannenden Content sind Plattformen, wie Gutefrage.net, Google Alerts oder Quora. Verkaufen Sie online etwa Goldmünzen, würden Sie in den Google-Suchschlitz bei Gutefrage.net eingeben:

 

 

Goldmuenzen_I_K

 

Es folgt eine Frage- und Antwortliste, die User aktuell beim Thema Goldmünzen bewegen: 

 

Goldmuenzen_II_K

 

Aus den Suchergebnissen lassen sich interessante Artikelideen ableiten, wie man Goldmünzen kauft oder verkauft.

 

 

Onlinemarketing-Tipp 4: Google My Business

Newsbeiträge, Saisonangebote, Kundenbewertungen, Fragen und Antworten: Mit einem kostenlosen Google-Branchenprofil, einem sogenannten Google-My-Business-Eintrag, können Sie schnell und effektiv neue Kunden gewinnen. Der Aufwand für die Erstellung ist gering. Kosten fallen keine an. Einmal eingerichtet, erscheint Ihr Eintrag bei allen Google-Produkten, darunter Google Maps, Google-Suche und Google+, wenn Nutzer nach Ihrem oder vergleichbaren Unternehmen suchen. Für die Einrichtung brauchen Sie lediglich eine lokal erreichbare Adresse und ein kostenloses Google-Nutzerkonto.

 

Weitere Hilfen und Tipps finden Sie hier

 

Google-My-Business-Eintrag_K


Ein Beispiel: Suchen Sie beispielsweise nach einem italienischen Restaurant in Hamburg und wollen Sie mehr über das CUNEO wissen, erscheint neben den Sucherergebnissen auch der My-Business-Eintrag des Traditionslokals nahe der Reeperbahn.

 

Onlinemarketing-Tipp 5: Link-Building leicht gemacht


Wer sich oder seine Webseite kostengünstig bekannter machen und dazu in Google & Co die Nase vorn haben möchte, muss vor allem viele und gute Backlinks, also Rückverweise von Website A auf Website B, aufbauen. Sie können zwischen zwei zentralen Möglichkeiten unterscheiden: klassische Backlinks in Webkatalogen und professionelles Linkmarketing (siehe Tipp Nr. 7).

Klassische Backlinks in Webkatalogen 

Damit sind Firmenprofile in Branchenverzeichnissen und Webkatalogen gemeint, die für Ihre Produkte und Dienstleistungen von Relevanz sind. Zu den wichtigsten Registern gehören:

 

 

Onlinemarketing-Tipp 6: Link-Tausch mit Geschäftspartnern

Redaktionell wertvolle Kommentare und Hilfen für Kunden, ob nun in Foren und Blogs, sind nicht nur gerne gesehen – Sie können damit auch ihr Know-how demonstrieren, potenzielle Verlinkungen steigern und Ihre Reputation erhöhen. Allerdings ist das professionelle Linkmarketing sehr zeitintensiv. Relativ einfach umsetzbar ist dagegen der Linktausch mit KollegInnen, so dass Ihre Webseite immer auch auf denen Ihrer GeschäftspartnerInnen erscheint, etwa auf einer Untermenüseite „Partner und Netzwerke“.

 

 

Onlinemarketing-Tipp 7: Responsiv mit geringen Ladezeiten

Die Ladezeit einer Website und ihre responsive Darstellung auf mobilen Geräten, wie Smartphone oder Tablet, sind das A und O, um Ihren Usern Frust und Ärger zu ersparen. Denn nicht nur Ihre Leser werden Ihnen eine gute Erreichbarkeit danken – auch für Google spielt dies eine wichtige Rolle. Als Faustregel gilt: Ladezeiten einer Webseite sollten zwischen 0 bis 2 Sekunden liegen – je schneller desto besser.

 

Mögliche Stellschrauben, um die Ladezeiten zu minimieren, können sein: verkleinerte Bilddaten, Plugins in Ihrem CMS-System und Optimierungen bei der Programmierung. Hier bietet sich allerdings die Zusammenarbeit mit professionellen SEO-Agenturen an, die Ihre Firmenseite mit entsprechender Expertise flugs zum Online-Erfolg zu führen können.

 

 

Google-Search-Console_K

 

Keine Zeit, kein Geld für das Suchmaschinenmarketing? Dann ist es ratsam, sich für eine zuverlässige und gute SEO-Agentur zu entscheiden. Die Webseite iBusiness veröffentlicht quartalsweise die Top-100-SEO-Agenturen des Jahres mit Postleitzahl.

 

 

 

Bildnachweis: Rawpixel.com/www.shutterstock.com | pawel-czerwinski/www. unsplash.com
Carlos Muza/www. unsplash.com | mike-alonzo/www. unsplash.com

 




Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK