Anregen, informieren und unterhalten

Wieso Erklärvideos immer beliebter werden

socialina

 

Fast jeder nutzt das Internet, um sich Informationen zu beschaffen. Vor allem komplexe Sachverhalte lassen sich oft besser mit Hilfe von Videos verstehen. Zum Beispiel Erklärvideos zu Matheaufgaben erfreuen sich großer Beliebtheit und haben schon einige Schülerinnen und Schüler über die nächste Klausur gerettet. Oder denken Sie an fachlich fundierte Reparaturanleitungen, wenn die Waschmaschine am Wochenende schon wieder spinnt. Auch in den sozialen Medien gibt es unzählige Filme und Tutorials, die das Zubereiten von Speisen, das Erstellen von Webseiten oder Unternehmensstrukturen audiovisuell erklären.

Wieso wird das Lesen von Texten immer unbeliebter?

Anstatt sich langen Texten zu widmen, werden heutzutage lieber Videos angeschaut. Einer der Gründe ist, dass die durchschnittliche Aufmerksamkeitsspanne der Leser in den letzten zwanzig Jahren auf fünf bis acht Sekunden gesunken ist, was das Erfassen von Textinhalten erschwert. Zudem haben gut gemachte Filme Unterhaltungswert, der selbst trockene Themen spannend wirken lässt oder erst spannend macht.

“Braucht“ man als Unternehmer Videos?

Ja! Zumindest ist es sehr empfehlenswert, wenn man sich im Wettwebewerbsumfeld behaupten will. Nicht nur auf der Webseite des Unternehmens, sondern auch auf Social- Media-Kanälen und in Newslettern sorgen Erklärvideos dafür, dass mehr Kunden auf die Angebote aufmerksam werden. Vor allem aber kann man sich durch die visuelle Darstellung von der Konkurrenz abheben. Zum Beispiel bei technischen Geräten: Wer liest schon gerne eine lange Gebrauchsanweisung zu einem Produkt, statt sich ein prägnantes Anwendungsvideo anzuschauen. Im Zweifel wird das Produkt gekauft, das der Nutzer besser versteht.

Ein paar Zahlen zur Wirkung von Erklärvideos

  • Durchschnittlich 55% mehr Besucher auf der Webseite
  • Verbessertes Ranking in Suchmaschinen
  • Durchschnittlich 92% der Internetuser teilen Videos in ihren Familien und ihrem Freundeskreis sowie mit Geschäftspartnern
  • Bis zu 85% mehr Verkäufe, wenn der potenzielle Kunde ein Video zum Produkt gesehen hat

Was muss man beim Video beachten?

  • In den ersten acht Sekunden Aufmerksamkeit erregen, damit der Kunde das Video weiter ansieht
  • Storytelling mit authentischen und sympathischen Akteuren
  • Kunden zu einer Handlung anregen (auch Call-to-Action genannt)
  • Qualität statt Quantität – lieber nur ein Video von einer Agentur mit hochwertiger Optik erstellen lassen, als eine Vielzahl selbst weniger professionell zu produzieren

Zusammengefasst sind vor allem zwei Punkte wichtig: Das Video sollte nicht länger als 120 Sekunden sein, damit der Zuschauer nicht das Interesse verliert. Zudem ist eine Identifikation mit dem Protagonisten im Rahmen des Storytellings elementar.

Wenn man sich für das Erstellen eines Videos entschieden hat, sei es ein Erklärvideo zu Produkten, ein Image- oder Recruitingfilm, heißt es den richtigen Ansprechpartner zu finden. Neben Produktionsfirmen bieten auch Social Media Agenturen diesen Service an. Die Erstgespräche sind in der Regel kostenfrei, um sich einen Überblick über die Möglichkeiten und Formate sowie die Kosten verschaffen zu können. 

Sie möchten mehr erfahren oder haben Interesse ein Erklärvideo für Ihr Unternehmen gestalten zu lassen? Dann buchen Sie jetzt ein kostenloses Beratungsgespräch bei Socialina unter www.film.socialina.de.

Bildnachweis

fizkes - stock.abode.com

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Information
OK