1NCE expandiert

Miami wird Nordamerika-Hauptsitz

Köln (ots) -


- Das Kölner Technologieunternehmen verfügt inklusive Miami über Niederlassungen in neun Ländern auf drei Kontinenten.
- SoftBank und Deutsche Telekom investierten mit anderen 50 Millionen Dollar in 1NCE für die globale Expansion.
- Entscheidung für Miami fiel aufgrund des attraktiven Fachkräfteangebots und der hohen Lebensqualität vor Ort.

1NCE, erster mobiler IoT Konnektivitäts- und Software-Anbieter mit einer globalen Flat Rate, kündigte auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas (CES) die Eröffnung seines neuen nordamerikanischen Hauptsitzes in Miami an. Das in Köln beheimatete Unternehmen wurde 2017 gegründet und unterhält Büros in Hamburg, Amsterdam, Miami, Rom, Paris, Warschau, Hongkong und Riga. Ivo Rook, Chief Operating Officer von 1NCE, übernimmt zusätzlich die Rolle als President North America.

Erst vor kurzem hat 1NCE 50 Millionen Dollar von mehreren Investoren wie etwa SoftBank und der Deutschen Telekom erhalten, um die Expansion in den Vereinigten Staaten und Asien zu finanzieren. Nach einem landesweiten Suchprozess und mit Unterstützung des Büros von Miamis Bürgermeister Francis Suarez, hat sich das Unternehmen für die Küstenstadt im südlichen Florida entschieden. 1NCE ist nun auf der Suche nach einem dauerhaften Standort in der "Magic City" für die rund 100 bis 150 neuen Mitarbeiter, die in den nächsten drei Jahren vor Ort eingestellt werden sollen.

"Mit einer enormen Anzahl an digitalen Innovationsunternehmen und erstklassigen Universitäten sowie einer starken Logistik und Infrastruktur bietet Miami einen fruchtbaren Boden für die ehrgeizigen Wachstumspläne von 1NCE in den USA und darüber hinaus. 1NCE ist der einzige IoT-Carrier, der Flatrate-Konnektivität und Software anbietet, die überall auf der Welt sofort einsatzbereit ist und gleichzeitig Flexibilität bei der Gestaltung und Überwachung des IoT bietet. Damit werden auch Smart-City-Projekte möglich, die die Art und Weise, wie wir leben und arbeiten, wirklich verändern können", erklärt Ivo Rook, Chief Operating Officer und President North America bei 1NCE. "Dank Bürgermeister Suarez haben wir jetzt eine fantastische neue Basis für unsere zukünftigen US-Mitarbeiter, um die Innovation von 1NCE voranzutreiben. "

"1NCE ist eine aufregende Ergänzung zu der schnell wachsenden Liste dynamischer Technologieunternehmen, die Miami ihr Zuhause nennen. Miamis Angebot an Technologieexperten ist eines der begehrtesten im ganzen Land. Ich bin überzeugt, dass 1NCE die klügsten und besten Mitarbeiter für das eigen Team wird rekrutieren können", betont Bürgermeister Francis Suarez. "Ich freue mich, 1NCE in Miami willkommen zu heißen und kann es kaum erwarten, dass weitere Unternehmen aus dem Bereich Internet der Dinge diesem Beispielfolgen. "

1NCE hat es sich zur Aufgabe gemacht, globale IoT Connectivity-as-a-Service (CaaS) mit Einfachheit und Skalierbarkeit für Unternehmen über Grenzen und Branchen hinweg bereitzustellen. Und das alles für einen Pauschalpreis von 10 Euro für 10 Jahre.

Mehr als 70 Prozent der IoT-Projekte umfassen multinationale Netzwerke. Bis zu 75 Prozent aller IoT-Projekte scheitern aufgrund von unterschätzten Kosten und unzureichender Planung. Hier bringt 1NCE Planbarkeit: Mit einem einfachen IoT Flat Rate Angebot, das weltweit über einen Zeitraum von 10 Jahren verfügbar ist, reduziert das Unternehmen die IT-Kosten und die Unsicherheit bezüglich zukünftiger Preissteigerungen erheblich und erhöht gleichzeitig die Flexibilität bei der Programmierung und Verwaltung von IoT-Netzwerken. Die nächsten Produkterweiterungen konzentrieren sich bei 1NCE nun auf intelligente Software-Konnektivität und Over-the-Top (OTT)-Dienste, die der Entwicklung der IoT-Industrie einen Schritt voraus sind.

Bis 2022 plant 1NCE, die Abdeckung seiner Dienste von rund 100 auf über 140 Länder auszudehnen und gleichzeitig die Anzahl der Tier-1-Mobilfunkbetreiber in seinem globalen CaaS-Netzwerk um 25 Prozent zu erhöhen.

ÜBER 1NCE

1NCE ist erster mobiler IoT Konnektivitäts- und Software-Anbieter auf Basis einer globalen Flat Rate und bietet schnelle, sichere und zuverlässige Mobilfunkverbindungen und Softwaredienste in mehr als 100 Ländern weltweit an. 1NCE kooperiert vor allem mit der Deutschen Telekom AG und ihren Roaming-Partnern, um alle gängigen Mobilfunkstandards wie 2G, 3G, 4G, 5G, NB-IoT und LTE-M zu unterstützen. Die 1NCE IoT Flat Rate ist so konzipiert, dass sie mit einer einmaligen Zahlung die gesamte Lebensdauer eines IoT-Geräts abdecken kann. Dies macht IoT-Anwendungen für Anwendungsfälle wie Smart Metering, Asset Tracking oder Fahrzeugtelematik erschwinglich und skalierbar. 1NCE bietet seine Technologie auch Mobilfunknetzbetreibern als Platform-as-a-Service-Lösung an. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln wurde 2017 von CEO Alexander P. Sator gemeinsam mit der Deutschen Telekom AG gegründet und beschäftigt rund 200 Mitarbeiter in Köln, Hamburg, Amsterdam, London, Rom, Paris, Warschau, Hongkong und Riga. Weitere Informationen unter www.1nce.com.

Pressekontakt:



Dennis Knake (Deutschland)
E-Mail: dennis.knake@1nce.com

Brad Chase (USA)
E-Mail: brad.chase@1nce.com


Original-Content von: 1NCE, übermittelt durch news aktuell

Artikel teilen



Ihre Firma
eintragen
  • Ihre kostenlose Web-Visitenkarte
  • in fünf Minuten angelegt
  • noch besser gefunden werden
  • einfach neue Kunden gewinnen